VP fixiert Reihung der Osttiroler Liste zur Landtagswahl

TIROL/OSTTIROL (red). Am Mittwoch entschied die Reihungskommission der Tiroler ÖVP über die endgültige Reihung ab Platz 2 der Bezirkslisten für die anstehenden Landtagswahlen. Die Kommission setzt sich aus Landesparteiobmann Günther Platter, seinen Stellvertretern, den bündischen Landesobleuten, dem Landesgeschäftsführer sowie dem Bezirksparteiobmann, seinen Stellvertretern und den Bezirksobleuten der Teilorganisationen zusammen.

Auf Platz 1 der VP-Bezirksliste findet sich der Landtagsabgeordnete und Bezirksobmann Martin Mayerl. Bei den letzten Landtagswahlen war der Matreier Bürgermeister Andreas Köll auf Platz eins, Mayerl auf Platz zwei. Den Wahlkampf konnte Mayerl bekanntlich mit 5.570 Vorzugstimmen gegen Köll (3.716) deutlich gewinnen.
Den Namen des einflussreichen Matreier Bürgermeisters findet man dieses Mal nicht mehr auf der Liste. Wohl aber jenen von Elisabeth Mattersberger. Sie ist Kölls Vizebürgermeisterin in Matrei und wurde auf den zweiten Platz gereiht. Da nach einem Mann-Frau-Reisverschlusssystem gereiht wird, muss die Position zwei von einer Frau besetzt werden.

Von jenen Namen die 2013 für die ÖVP in Osttirol kandidierten findet sich für die kommende Landtagswahl bis auf Martin Mayerl keiner mehr. Auf Platz 3 wurde der Sillianer Bürgermeister Hermann Mittergger gereiht. Auf ihn folgen Christina Staffler aus Gaimberg, Markus Stefan aus Lienz und Michaela Hysek-Unterweger aus Assling. Durch das Reisverschlusssystem kandidieren auf der Bezirksliste drei Frauen und drei Männer. Im Jahr 2013 waren es noch vier Männer und nur zwei Frauen.

Dies sind allerdings nicht die einzigen Osttiroler, die im kommenden Februar wählbar sein werden. Kurt Steiner, Carl Ebner und Hermann Kuenz wurden für einen Platz auf der Landesliste vorgeschlagen. Diese muss erst fixiert werden. Kuenz wird jedoch für einen sicheren Platz gehandelt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen