Tourismus in Osttirol
Positiver Start in den Winter

Die perfekten Winterverhältnisse in den Osttiroler Skigebieten ermöglichten einen positiven Start in die Wintersaison.
  • Die perfekten Winterverhältnisse in den Osttiroler Skigebieten ermöglichten einen positiven Start in die Wintersaison.
  • Foto: Profer & Partner
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Mit einem Plus von 8,3 Prozent oder 13.269 Nächtigungen startet der Osttiroler Bergwinter ins neue Winterhalbjahr.

OSTTIROL (red). Die starken Schneefälle im November waren die ideale Voraussetzung für einen positiven Start in die Wintersaison 2019/20. Nach einem Plus von über 17 Prozent im November konnte der Dezember mit 7,11 Prozent nochmals kräftig nachlegen. Gesamt wurden in diesen beiden Monaten 172.727 Nächtigungen erzielt.
Den größten Zuwachs von knapp 7.000 Nächtigungen (12,6 Prozent) verzeichnet die Ferienregion Hochpustertal, wo besonders Obertilliach, Sillian und Innervillgraten hervorstechen. Aber auch die Ferienregion Lienzer Dolomiten schließt den Winterstart mit über 9,7 Prozent mehr Nächtigungen ab.
Zuwächse gibt es auch in der Urlaubsregion Nationalpark Hohe Tauern (4,4 Prozent) und in der Urlaubsregion Defereggental (4 Prozent).
Stärkste Nächtigungsgemeinde in den beiden Monaten November und Dezember ist wie im Vorjahr mit über 25.500 Nächtigungen die Gemeinde Obertilliach, gefolgt von Kals am Großglockner und Matrei.

Zuwachs bei Gästen aus Österreich

Wie sehr sich die frühen und bisher gerade im Süden Österreichs bisher einzigen Schneefälle ausgewirkt haben, zeigen die starken Zuwachszahlen an Gästen an Österreich. Diese Gruppe hat in den beiden Monaten um rund 28 Prozent sowohl bei den Ankünften, als auch bei den Übernachtungen zulegen können. Hauptzielmarkt ist nach wie vor Deutschland, woher 50 Prozent der Gäste im Vorwinter in Osttirol ihren Urlaub verbracht haben.

Weitere Lokalnachrichten aus Osttirol

Autor:

Claudia Scheiber aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen