31.10.2016, 10:36 Uhr

Miteinander ohne Grenzen

Rotes Kreuz lud Asylsuchende zur Betriebsbesichtigung ein

LIENZ (red). Flüchtlichsbewegungen sind mittlerweile ein Bestandteil unseres Alltags geworden. Die gegenseitige Akzeptanz verschiedener Kulturen stellt die Gesellschaft vor eine Herausforderung. Furcht und Unsicherheiten, auf beiden Seiten, ist dabei vorprogrammiert.

Auch mit kleinen Gesten lässt sich gesellschaftspolitisch etwas Nachhaltiges erreichen. Deshalb organisierte das Osttiroler Rote Kreuz gemeinsam mit den Tiroler Sozialen Diensten einen Nachmittag der Begegnung mit Asylsuchenden die momentan in Osttirol leben.
Rotkreuz-MitarbeiterInnen aus dem Besuchsdienst, den Jugendgruppen, der Ortsstelle Lienz und der Sozialbegleitung führten durch die Räumlichkeiten der Bezirksstelle und erklärten die verschiedenen Aufgabenbereiche. Die Flüchtlingsfamilien wurden auch über Arbeitsabläufe, Verhaltensregeln und technische Herausforderungen aufgeklärt. Dabei bot sich auch die Gelegenheit sich selbst in Erster Hilfe zu versuchen.

Der Nachmittag entwickelte sich zu einem umgänglichen Miteinander mit einem interessantem Informationsaustausch.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.