30.10.2017, 09:25 Uhr

Osttiroler Damen feiern Auswärtssieg

(Foto: Brunner Images)
(strope). Im Spiel gegen die SG Donau Klagenfurt/Himmelberg dürften die Osttirolerinnen in der Anfangsphase mit ihren Gedanken noch in der Kabine gewesen sein. Bereits nach drei Minuten nützten die Kärntnerinnen eine Unachtsamkeit der Gäste aus und Daniela Androne stellte auf 1:0. Aber die Gäste hatten nach einer viertel Stunde die richtige Antwort parat. Hannah Wurnitsch schickte Jessica de Zordo auf die Reise und die Stürmerin schoss zum 1:1 Ausgleich ein. Danach hatten die Hausherrinnen mehr vom Spiel und lediglich Torfrau Alexandra Sokol hatten es die Osttirolerinnen zu verdanken nicht erneut in Rückstand zu geraten. Nach einer Kabinenpredigt von Trainerin Ingrid Wegscheider kamen die Gäste nach Wiederanpfiff wesentlich besser in die Partie. Nach einem Eckball köpfelte Jessica Oberhauser in der 53. Minute zur 2:1 Führung für die SG Rapid Lienz/TSU Prägraten ein. Wenig später nützte Johanna Schatz ein perfektes Zuspiel von Jessica de Zordo zum 3:1. Und in der 75. Minute markierte Jessica Gietl mit einem Distanzschuss aus rund 20 Metern das 4:1. Die Osttirolerinnen waren nun in allen Belangen die bessere Mannschaft und Jessica de Zordo erhöhte kurz vor dem Schlusspfiff auf 5:1. Der zweite Treffer der Kärntnerinnen zum 5:2 Endstand durch Andrea Malle war dann nur mehr Ergebniskosmetik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.