Sanierung Wilhelminenspital
Moderner Geist in teils alten Mauern

Wegweisende Aufgabe: Günter Dorfmeister ist seit 13 Jahren Direktor des Pflegedienstes im Wilhelminenspital.
11Bilder
  • Wegweisende Aufgabe: Günter Dorfmeister ist seit 13 Jahren Direktor des Pflegedienstes im Wilhelminenspital.
  • Foto: Michael J. Payer
  • hochgeladen von Michael J. Payer

Günter Dorfmeister, Direktor des Pflegedienstes, weist die ÖVP-Kritik am Wilhelminenspital zurück.

OTTAKRING. Die ÖVP sieht Missstände im Wilhelminenspital und ein fehlendes Gesamtkonzept (die bz hat in Ausgabe 51/2019 darüber berichtet). Der bauliche Zustand sei desolat, die Renovierung sei von der Stadt Wien viel zu lange aufgeschoben worden. Ein gänzlicher Neubau ist seit dem Beschluss des Baus des Krankenhauses Nord schon lange vom Tisch. Außerdem sieht ÖVP-Ottakring-Bezirksparteiobmann Stefan Trittner durch ein "fehlendes Gesamtkonzept" die medizinische Versorgung in Ottakring gefährdet: "Aufgrund der Misswirtschaft beim Krankenhaus Nord wird jetzt bei uns gespart." In einem Gespräch mit der bz hat Pflegedirektor Günter Dorfmeister zu den Vorwürfen Stellung genommen.

Warum gibt es kein Gesamtkonzept für das Wilhelminenspital?
GÜNTER DORFMEISTER: Natürlich gibt es ein Gesamtkonzept, und zwar nicht erst seit vorgestern. Die Umsetzung erfolgt abhängig von den Baugenehmigungen und der Freigabe der Finanzmittel.

Wie ist der bauliche Zustand des Spitals?
Es gibt ein paar Ecken, die nicht so fesch sind, das ist richtig. Diese liegen aber vorwiegend in nicht-klinischen Bereichen. Einige Objekte stehen auch zum Abbruch bereit. Am Flötzersteig sind einzelne Gebäude bereits gesperrt. Diese warten auf den baldigen Abriss. Das ist eines der nächsten Projekte.

Baulich wird also alles auf einen modernen Standard gebracht?
Für das Wilhelminenspital gibt es ein klares Baukonzept. Es geht nur Schritt für Schritt. Wir sprechen von Umbauten bei laufendem Betrieb. Bestehende Strukturen werden laufend saniert und Stationssanierungen und Ambulanzsanierungen wurden immer durchgeführt. Das beste Beispiel dafür ist der Pavillon 28. Die Stationen wurden dort bereits saniert, das Stiegenhaus ist in Vorbereitung. Ich umschreibe das gerne mit folgendem Satz: "Bei uns herrscht ein moderner Geist in zum Teil alten Mauern."

Was entgegnen Sie der Kritik, dass das Wilhelminenspital seit drei Jahren nur interimistisch geführt wird?
Ich bin hier seit 13 Jahren als Direktor tätig. In dieser Zeit gab es immer ein funktionierendes Führungsteam. Wir arbeiten seit den 1970er-Jahren mittels einer kollegialen Führung. Im Krankenanstaltenrecht ist das Führungsteam als Kollegialorgan ausgewiesen. Darunter sind die Ärztliche und die Pflegedirektion sowie die Verwaltungs- und Technische Direktion zu verstehen. Diese vier Personen sind für den Betriebserfolg verantwortlich. Bisher gab es immer Einigkeit.

Kritisiert werden auch zu lange Wartezeiten. Gibt es im Wilhelminenspital einen Personalmangel?
Wir sprechen beim Wilhelminenspital von rund 3.000 Mitarbeitern. In der Pflege sind aktuell rund 40 Stellen offen. Wir haben mit Jahresbeginn aber bereits rund 20 neue Mitarbeiter eingestellt. In den Personalbereichen Medizin und Pflege ist es aufgrund der derzeitigen Arbeitsmarktlage herausfordernd, neue Mitarbeiter zu rekrutieren.

Beim Personal wird also nicht bewusst gespart?
Die Kosten sind nicht das Thema. Wir haben ein solides Personalbudget und auch entsprechende Dienstposten. Personen mit guter Ausbildung sind sehr gefragt und für die Stellen gibt es klare Qualitätsansprüche.

Interview: Michael J. Payer

ZUR SACHE
Das Wilhelminenspital wurde 1891 eröffnet. Das Schwerpunktkrankenhaus soll bis 2040 im Zuge von Umstrukturierungen 1.200 Betten umfassen.

Zum Thema bereits erschienen:

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Secession, 2018Secession, 2018Secession, 2018
6

Mit der bz 1+1 gratis in die Secession

Die Secession ist ein Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst, das in der Geschichte der Moderne einzigartig ist. Das Gebäude wurde 1898 nach Plänen Joseph Maria Olbrichs errichtet und gilt heute als wichtigstes Beispiel der österreichischen Jugendstilarchitektur. Neben wechselnden Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst wird der „Beethovenfries“ von Gustav Klimt permanent präsentiert. 1+1 Aktion für LeserInnen der BezirkszeitungBesucherInnen, die mit einer bz-Ausgabe in der Hand oder...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
5 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

2 4

Spitzenköche erwarten mehr als 5.000 Gäste
Wiener Sommer Genusswoche vom 12. bis 18. Juli

• Wiener Sommer Genusswoche vom 12. bis 18. Juli 2021 • Offizieller Reservierungsstart am 1. Juli 2021 • Reservierungslink: https://gastronews.wien/club/genusswoche/ „Internationale Geschmackserlebnisse in Wien genießen“ – bei der Wiener Sommer Genusswoche, die von 12. bis 18. Juli 2021 in ausgewählten Spitzenrestaurants stattfinden wird. Die „Sommer Genusswoche“ bietet Gästen eine Woche lang die Möglichkeit in Toprestaurants in und um Wien kulinarische Köstlichkeiten zu genießen. Das Konzept...

bz Kompassbz Kompassbz Kompass
3 Video

bz-Kompass
Das lest ihr in der aktuellen bz (mit Video)

Mit nur einem Mausklick geben wir dir mit dem "bz Kompass" jeden Mittwoch einen Einblick in die aktuellen Ausgaben der bz-Wiener Bezirkszeitung. Du bist neugierig geworden? Du möchtest wissen was in Wien passiert? Wir sind einfach näher dran und zeigen dir spannende Beiträge aus den Bezirken. Hier kannst du dir den aktuellen bz Kompass ansehen oder aber auch in deinem Briefkasten in der neuen Ausgabe schmökern. bz Kompass vom 16.6.2021: Hier kommst du zu den einzelnen Artikeln im bz Kompass:...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Secession, 2018
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
bz Kompass

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen