12.10.2014, 14:48 Uhr

Bezirksliga Ost: Überflieger Deinhofer&Co aus Mauthausen sind nicht zu stoppen! ASKÖ-Reserve schlägt Allhaming mit 4:2 (0:1).

Seine Rückkehr ist vielversprechend: ASKÖ-Rakete Klaus Deinhofer aus Mauthausen
Bis zur 7. Meisterschaftsrunde des Reserve-Betriebs der Bezirksliga Ost verweilte die Holzer-Truppe aus dem Donaumarkt mit nur einem Zähler am Tabellenende. Doch das Image des Sorgenkindes hat man spätestens jetzt abgelegt. Und das ist nicht zuletzt der Verdienst der Rückkehr von den verletzt gewesenen Spielern, Klaus Jürgen Deinhofer, Matthias Holzer und dem Ungarn Roland Serczel. Nach dem Sieg gegen Neuhofen (1:0), folgte nun in Runde 9 gegen FC Allhaming zu Hause der nächste Erfolg.

ALLHAMING FÜHRT, MAUTHAUSEN GEWINNT

Doch der Beginn des Spieles gehörte den Gästen aus Allhaming. Besonders das schnelle Führungstor in der 5. Minute durch Mario Hauhart bremste den Spielcharakter der Gastgeber. Doch das sollte sich im zweiten Durchgang durch die Wechsel von Daniel Mühlehner (für ihn kam Klaus Deinhofer) und Christopher Pröll (er wurde durch Roland Serczel ersetzt) ändern. Kurz nach Wiederanpfiff wechselte sich in der 51. Minute sogar Spielertrainer Matthias Holzer ein. Er war es auch, der per Fersler in der 64. Minute eine ideale Vorlage auf Deinhofer servierte und der ließ mit seiner Schnelligkeit alles außer den Ball hinter sich, erzielte in Goalgetter-Manier den Ausgleich zum 1:1. Und in der 77. Spielminute sprintete erneut Klaus Deinhofer nach einem Freistoss von Matthias Holzer in die Flanke, 2:1 für Mauthausen. Doch Allhaming gelang 3 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit durch das zweite Tor von Mario Hauhart der Ausgleich zum 2:2. Kuriose Szene vor dem Anstoss von Mauthausen. Frage von Serczel an Esengar betreffend dem weit aufgerückten Allhaminger-Tormann Seibold: "Wo stehen Tormann von Allhaming?" Esengar: "7-8m vor dem Tor." Serczel:" Dann du spielen Ball nach Anstoss zu mir!" Und nachdem die Worte gesprochen waren und Serczel den Ball bekam, schoss dieser auch prompt vom Mittelkreis den Ball über Gäste-Goalie Seibold ins Tor! 3:2 für Mauthausen. Doch nicht genug von Mauthausener Seite. Der gut disponierte Reserve-Trainer Matthias Holzer schoß in Minute 92 nach einem schnell vorgetragenen Konter gar das 4:2 für seine Mannschaft und besiegelte somit den zweiten Sieg hintereinander für das Reserve-Team aus Mauthausen.

Die Kampfmannschaft des ASKÖ Mauthausen fügte sich, dem Klassenunterschied im Spiel gegen FC Flexopack Allhaming, völlig emotionslos seinem Schicksal und wurde mit 0:3 (0:3) abgefertigt.

Mehr Fotos von den ASKÖ-Spielen demnächst auf der Vereinshomepage des ASKÖ Mauthausen.
0
1 Kommentarausblenden
64.331
Richard Cieslar aus Rudolfsheim-Fünfhaus | 12.10.2014 | 15:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.