Babys im Pielachtal
Über Babymassagen & Co

2Bilder

PIELACHTAL (th). Öffnet man die Tür zum Kursraum steigt einem gleich der typische Babyöl-Geruch in die Nase. Der kleine, aber feine Raum ist sehr gemütlich eingerichtet. Am Boden liegt bereits eine große Decke und das Vorzeige-Massage-Puppenbaby. Die BEZIRKSBLÄTTER waren zu Gast bei Julia Gradinger. Sie ist gelernte Babymassage-Kursleiterin, Stoffwindel- und Familienberaterin und Kreativpädagogin (in Ausbildung). Ihre Kursräume hat sie in der Gemeinde Hofstetten-Grünau und Rabenstein. Der Trend geht immer mehr in Richtung Babymassagen, Stoffwindeln und Co.

Sinn und Zweck

"Babymassage war neben Rückbildung der einzige Kurs, den ich auch beim zweiten und dritten Kind nochmal gemacht habe. Weil es die Kinder so genossen haben, es Exklusivzeit für sie war und man dabei nette Kontakte knüpfen konnte", erzählt Florentine Renz, Mutter von drei Kindern, den BEZIRKSBLÄTTERN. Babymassagen erfüllen mehrere positive Kriterien: Nach Geburten können sie Verstauchungen der kleinen Neuankömmlinge lösen, sie können bei Erkältungen lösend wirken, sie stärken die Eltern-Kind-Bindung und vieles mehr. "Auch Müttern, die nach einer Geburt an einer posttraumatische Belastungsstörung leiden und Babymassage machen, kann es dadurch besser gehen. Dies liegt wohl an den beruhigenden Bewegungen", so Julia Gradinger.

Zur Sache

Julia Gradinger hat ihre Ausbildungen in Wien bei "Jobs mit Herz" gemacht. Sie ist generell vom Thema "Körper" fasziniert und blüht in ihrer Arbeit richtig auf. Ihre Kurse macht sie in Hofstetten und Rabenstein. Weitere Informationen zum Thema Baby- und Kindermassagen gibt es unter 06769266429 ("Bauchkraft-Julia Gradinger).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen