Wohnhausbrand in Saalfelden - Hilfsaktion für Betroffene

3Bilder

Text: Gemeinde Saalfelden / Fotos: Privat

SAALFELDEN. Am 25. Dezember 2012 brach in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Saalfelden ein Brand aus. Durch das rasche Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr kamen keine Personen zu Schaden und der Brand konnte gelöscht werden. Jedoch entstanden durch das Löschwasser zum Teil massive Schäden in den zehn Wohnungen des Gebäudes. 26 Menschen mussten evakuiert werden und wohnen derzeit bei Verwandten und in Ausweichquartieren.

Laut Auskunft der Wohnbaugenossenschaft GSWB wird das Gebäude, in dem das Feuer wütete, bis Ende März nicht bewohnbar sein. Es bedarf umfassender Sanierungsmaßnahmen. Derzeit werden adäquate Ausweichquartiere für die betroffenen Bewohner organisiert. Dank zahlreicher Angebote von Privatpersonen und Nachbargemeinden stehen ausreichend Wohnungen für die Opfer des Wohnhausbrandes zur Verfügung.

Spendenaktion
Viele Bürger haben bei der Stadtgemeinde Saalfelden angefragt, wie sie den betroffenen Menschen helfen können. Geholfen kann sowohl mit Sach- als auch mit Geldspenden werden.

Sachspenden
Hausrat (Bettwäsche, Handtücher, Geschirr, Gläser, Besteck, usw.)
Kontakt: Stadtgemeinde Saalfelden, Sozialamt, E-Mail sozialamt@saalfelden.at, Tel. 06582/797-38

Geldspenden
Nicht alle Bewohner hatten entsprechende Versicherungen und müssen daher die Kosten für entstandene Schäden selbst übernehmen.
Die Stadtgemeinde hat ein eigenes Spendenkonto für die Brandopfer von Saalfelden eingerichtet. Das Geld wird von der Stadtgemeinde in Zusammenarbeit mit der Wohnbaugenossenschaft GSWB je nach Bedarf an die Bewohner der zerstörten Wohnungen verteilt.

Spendenkonto: RAIBA Saalfelden, Kto. Nr. 176 818, BLZ 35053

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Christa Nothdurfter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.