Betriebe- und Vereineschimeisterschaft SK Maishofen

v.l. Obmann Rudolf Zeller, Obmann DI Gottfried Schobersteiner, Heinz u. Evelin Bachmann, Lucas Riedslperger und Ursula Bauer (Mannschaft Naturfreunde Maishofen Sieger in der Vereinewertung). Obfrau Ilke Leitgöb, Sonja Deutinger, Richart Hafenmayer, Helmut Zabernig und Christian Deutinger (Mannschaft Pinzgau Milch 1 – Betriebsschimeister 2018), Ing. Martin Faistauer, Präsident vom SKM.
  • v.l. Obmann Rudolf Zeller, Obmann DI Gottfried Schobersteiner, Heinz u. Evelin Bachmann, Lucas Riedslperger und Ursula Bauer (Mannschaft Naturfreunde Maishofen Sieger in der Vereinewertung). Obfrau Ilke Leitgöb, Sonja Deutinger, Richart Hafenmayer, Helmut Zabernig und Christian Deutinger (Mannschaft Pinzgau Milch 1 – Betriebsschimeister 2018), Ing. Martin Faistauer, Präsident vom SKM.
  • Foto: SK Maishofen
  • hochgeladen von Klaus Vorreiter

Im 60. Jubiläumsjahr des Sportklub Maishofen wurde zum 43. mal die Betriebe- und Vereineschimeisterschaft ausgetragen. 44 Mannschaften zu je 4 Teilnehmer (22 Betriebe und 22 Vereine) kämpften bei perfekten Wetter- und Pistenbedingungen im RTL u. anschließendem „Gloadschießen“ um die begehrten Titel. Schnelle Zeiten im RTL alleine reichten für die vorderen Plätze nicht aus, es musste auch Talent beim Gloadschießen bewiesen werden.

Die Mannschaft Pinzgau Milch 1 mit Sonja Deutinger, Helmut Zabernig, Christian Deutinger und Richard Hafenmayer konnten den Titel vom Vorjahr souverän verteidigen und sind auch 2018 Betriebsschimeister vor der Raffeisenbank Maishofen und Hagleitner 1. In der Vereinswertung siegten die Naturfreunde mit Lucas Riedlsperger, Evelin und Heinz Bachmann und Ursula Bauer vor der Sektion Fußball und der Mannschaft des OGV Maishofen - Maulwürfe.

Nach einem gemeinsamen Abendessen im „Gasthof zur Post“ wurden die Siegermannschaften geehrt und alle teilnehmenden Teams erhielten Sach- bzw. Pokal Preise. Mag. Christian Pullacher führte durch das Programm und die Preise wurden vom Präsidenten des SKM Ing. Martin Faistauer und Obmann Rudolf Zeller übergeben. Herzlichen Dank an alle Betriebe, die ihren Mitarbeitern die Möglichkeit gaben, am Rennen teil zu nehmen. Danke auch an alle Vereine für die zahlreiche Teilnahme.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen