12.02.2018, 09:37 Uhr

10 Jahre sds-künstlerhaus Saalfelden

10-Jahre Mitgliedschaft für: sds Gründer Anton Göllner mit geehrten Künstlerinnen (Foto: Reinhard Wieser)

Ein Stück Kunst & Kulturgeschichte im Inner-Gebirg

SAALFELDEN. Was 2008 mit der Idee begann, ein Haus für bildende Kunst mit vielen Angeboten für Schulen, Kunstinteressierte und kreative Menschen zu schaffen,
hat sich in den zehn Jahren seines Bestehens zur Kreativschmiede in Saalfelden gemausert.
Dank der Unterstützung der Stadtgemeinde Saalfelden und Sponsoren konnte das Vorhaben schnell in die Tat umgesetzt werden.

Nach der Idee und Namensgeber Oskar Kokoschka, gründete 2008 Anton Göllner den Verein schule-des-sehens, aus dem mittlerweile das sds-künstlerhaus entstand.
Das Interesse an der Kunst/Fotografie/Musik zu wecken, den kulturellen Austausch und die neue Ausdrucksweise der jungen Generation zu fördern, sowie die Kunst/Fotografie/Musik vermehrt im öffentlichen Raum zu präsentieren, ist ein zentrales Anliegen der Gruppe.
Die Vernetzungen mit anderen Kultur- und Kunstvereinen erweiterten und fördern den Bekanntheitsgrad im In- und Ausland.

Rechtzeitig zur 10-Jahresfeier 2018 gibt es die neu aktualisierte Homepage >www.sds-kuenstlerhaus.com< mit allen Informationen, Terminen, Seminaren und Vereinsaktivitäten.

10-Jahre Mitgliedschaft für: Edith Lirk, Sonja Dick, Ernst Dicker, Irene Bernatzky, Barbara und Hermann Morokutti, Annemarie und Aline Lorene Göllner, Nadine Berger und sds Gründer Anton Göllner

Ehrenmitgliedschaft sds Kunst & Kulturbotschafterin für: Karin Mosshammer - Sektionsleiterin der sds:foto Gruppe

Text: sds
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.