30.08.2016, 14:47 Uhr

In Maria Alm gibt es vier Chöre - einer davon nennt sich "choral.m"

Eine Chor-Impression, hier noch mit Chorleiterin Roswitha Wieser. Es gibt viele Gelegenheiten zum Auftreten. (Foto: Norbert Widauer)
MARIA ALM (cn). Die Wortschöpfung "choral.m - Volksliedchor Maria Alm" stieß zunächst nicht bei allen Chormitgliedern auf ungeteilte Begeisterung. Aber "choral.m" kann man schließlich auch als "Chor Alm" betonen; die Diskussionen um den kreativen Namen haben sich mittlerweile jedenfalls schon lange wieder gelegt.

Chorleiterin Monika Schulte folgte auf Roswitha Wieser

Derzeit sind es 21 Sängerinnen und Sänger im Alter von 30 bis 80 Jahren, die unter Chorleiterin Monika Schulte weltliche und kirchliche Lieder zum Besten geben. Vorgängerin der Medizinerin mit norddeutschen Wurzeln - sie ist auch Bezirks-Obfrau des Chorverbandes Salzburg - war Roswitha Wieser. Sie leitete den Chor von der Gründung im Jahr 2003 bis zum Dezember 2015.

"Viel Lebensfreude"

Norbert Widauer, der Obmann von "choral.m", kennt aber nicht nur all diese Fakten, sondern er schwärmt auch von der großen Freude, die das Singen bereitet: "Es ist gesund für Leib und Seele, das ist auch wissenschaftlich bewiesen. Man singt im Chor also nicht nur zur Freude für die anderen, die Zuhörer, sondern auch zur eigenen Freude. Mit geht es zum Beispiel manchmal so, dass mir vor der Probe ein wenig die Lust zum Hingehen fehlt, aber wenn ich dann spät am Abend heimkomme, strotze ich nur so vor Energie und Lebensfreude."
Und ein besonderes Glück: Auch die Gattin von Norbert Widauer singt im Chor und so gibt es ein besonders verbindendes Element in der Familie.

Jetzt geht's wieder los

Im Juli und August stand nun die alljährliche Sommerpause auf dem Programm, aber jetzt wird wieder durchgestartet - immerhin gilt es, auch die Bauernherbst-Veranstaltungen musikalisch zu umrahmen. Aber nicht nur in diesem Rahmen sind die Chormitglieder in Tracht gekleidet.


Zur Sache I - "Man kommt sehr oft zusammen"
Der Volksliedchor"choral.m" tritt bei zahlreichen Gelegenheiten auf, so zum Beispiel bei Volksliedveranstaltungen, bei Bauernherbstfesten, in der Advents- und Weihnachtszeit und auch bei Hochzeiten und Beerdigungen.
Auch auf das zwischenzeitliche gesellige Beisammensein wird viel Wert gelegt. Jedes Jahr im Sommer steht ein Chorwandertag auf dem Programm und im Winter gibt es einen gemeinsamen Skitag. Obmann Norbert Widauer: "Es ist wirklich jedes Mal wieder eine Freude zu sehen, wie zahlreich die Sängerinnen und Sänger ausrücken. Wenn nicht gerade jemand krank oder sonst wegen eines wichtigen Termines verhindert ist, sind wir immer vollzählig."

Zur Sache II - "Vier Chöre und ein großes Chortreffen"
Norbert Widauer weiß, dass es in der Gemeinde Maria Alm insgesamt vier Chöre gibt: Neben "choral.m" auch den Frauenchor, die Singgemeinschaft Hinterthal und einen Rhythmischen Chor. Kein Wunder, dass man beim örtlichen Tourismusverband auf die Idee kam, ein alljährliches Chortreffen, zu dem zahlreiche Chöre aus nah und fern eingeladen werden, zu organisieren. Heuer wird diese große Veranstaltung von 15. bis 19. Oktober über die Bühne gehen. Neben anderen beliebten Programmpunkten für die Teilnehmer steht natürlich das Singen im Mittelpunkt. Die Höhepunkte: Offenes Singen auf dem Dorfplatz sowie ein gemeinsamer Auftritt aller teilnehmenden Chöre.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.