21.11.2016, 13:14 Uhr

Schwindelzettel-Schaukasten eingeweiht

Präsident DI Harald Schlosser, Direktor DI Franz Höller, Christian Fuchs, DI Heinz Zandl, LSI HR DI Robert Vasak (Foto: Manfred Heugenhauser)
SAALFELDEN. „Lass dich nicht erwischen!“, lautet das 11. Gebot, nach dem nicht alle Schüler der HTL Saalfelden gehandelt haben. Heinz Zandl, begnadeter Statiklehrer und gestrenger Pädagoge, hat sich seit 1981 dem Sammeln von Schwindelzetteln gewidmet.

Dabei wurde aus der Not eine Tugend und wuchs die Sammlung über den Pensionsantritt hinaus bis 2014, also wurden 33 Jahre analoge Schwindelmethodik dokumentiert. Das Spektrum reicht von rückwärtig beschriebenen Linealen über Schriftrollen, Flaschenetiketten, Schlapfen, Taschentüchern und Auszugstafeln bis zum ausgereiften Leporello.

Christian Fuchs, Buchbindermeister und selbst Bautechnikmaturant, gestaltete mit viel Einfühlungsvermögen ausschließlich mit Originalartefakten dieses Schwindelzettel-Kompendium in einem alten Bleisetzkasten.
Das Ergebnis dieser vertrauensvollen Kooperation wurde im Zuge der
HTL-Kuratoriumssitzung feierlich und würdig präsentiert und eingeweiht.
Beflügelt vom Ideenreichtum und überzeugt vom pädagogisch-didaktischen Wert
der selbsterarbeiteten Schwindelmethoden waren beinahe alle Beteiligten des
HTL-Kuratoriums.

Der Schaukasten wurde im Flur der HTL links des Sektretariats montiert und ist zu den schulüblichen Zeiten auch öffentlich zu besichtigen.

Zur Info:

Zum internationalen Tag des Schwindelns am 31. November 2016 findet eine Podiumsdiskussion zum Thema: „Über die Ethik des Schwindelns“ statt.
Zur Vorbesprechung Montag dem 28. November 2016 um 18 Uhr, treffen sich alle Teilnehmer in der Buchbinderei Fuchs in Saalfelden.
Anmeldung erbeten unter Tel.: 06582/75203 oder per Mail: christian@buchbindereifuchs.at
Schwindelzettel Kompendiums-Postkarte + Plakat sind vor ort erhältlich.


Text: Buchbinderei Fuchs
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.