21.12.2017, 09:36 Uhr

Eisbären drehen Spiel in Klagenfurt

EC Klagenfurt II vs. EK Zeller Eisbären 2:4 (1:0;1:1;0:3) - Stimmen zum Spiel von Christoph Herzog, Felix Volgger und Dominik Frank

KLAGENFURT (vor). Die Zeller Eisbären taten sich beim KAC lange sehr schwer. Nach dem Führungstreffer der Rotjacken schaffte Petr Vala den Ausgleich, doch dem KAC gelang neuerlich die Führung. Erst im letzten Abschnitt drehten Fredrik Widen zum 2:2, Grogor Koblar zum 2:3 und Franz Wilfan Empty-Net-Goal die Partie.

Christoph Herzog:
"Das Spiel war für uns nicht einfach, Wir haben in den ersten beiden Dritteln nicht gut gespielt und haben das Spiel im letzten Abschnitt noch drehen können. Ich hoffe in den nächste Spielen funktioniert das wieder besser."

Felix Volgger:
"Wir haben sehr schwer ins Spiel gefunden. Die ersten beiden Drittel haben wir verschlafen. Dann haben wir uns wieder zurück gekämpft und wieder Gas gegeben. Es war auf keinen Fall ein schönes Spiel, aber um so wichtiger der Sieg."

Dominik Frank: "In den ersten beiden Dritteln haben wir energieloses Eishockey gespielt, sind nicht ins Spiel gekommen, keinen Körper gefahren und der KAC hat viel routiert und ist viel gelaufen. Im letzten Abschnitt haben wir besser ins Spiel gefunden und haben Gott sei Dank in den letzten drei Minuten das Spiel noch drehen können."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.