Umfrage der Woche
In Goldegg hat die Gemeinde nun den See gepachtet. - Wie stehen Sie dazu?

"Es ist extrem wichtig, dass dieses Naturjuwel zum Baden für alle frei zugänglich bleibt, soviele Naturbadeseen gibt es im Pongau ja nicht." - Ulrike Egger, Volksschullehrerin
6Bilder
  • "Es ist extrem wichtig, dass dieses Naturjuwel zum Baden für alle frei zugänglich bleibt, soviele Naturbadeseen gibt es im Pongau ja nicht." - Ulrike Egger, Volksschullehrerin
  • Foto: Agnes Etzer
  • hochgeladen von Agnes Etzer

Nach Verhandlungen mit den Grundeigentümern konnte die Gemeinde Goldegg nun einen Pachtvertrag abschließen. Somit bleibt der See öffentlich zugänglich. Wir haben vor Ort in Goldegg am Badesee nachgefragt, wie man dazu steht. Lesen Sie hier die Meinungen von sechs Badegästen und klicken Sie sich durch die Bilder und die Antworten.

Hier gibt's den ausführlichen Artikel zum Thema mit Bürgermeister Hannes Rainer:

Badebetrieb nach langwierigen Verhandlungen gesichert

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen