Sicherer Sieg des TSV St. Johann.

Marco Grüll war schwer zu stoppen
10Bilder
  • Marco Grüll war schwer zu stoppen
  • hochgeladen von Gert Adler

St.Johasnn (ga). Ein gutes und von beiden Seiten temporeiches Spiel. Turbulent war die Anfangsphase, zuerst wurde ein Treffer von Austria wegen Abseitsstellung nicht gegeben, nur ein paar Minuten später in der 20“ konnte Leonardo Bosnjak zum 1:0 für St. Johann ein netzen. In der 27“ hielt Austrias Torhüter Stefan Ebner einen von Mario Krimbacher geschossenen Elfmeter. In der letzten Spielminute der ersten Spielhälfte lies Mario Krimbacher seinen verschossenen Elfmeter vergessen als er herrlich zum 2:0 für St. Johann ein schoss. In der 82“ erzielte Benjamin Ajibade das 3:0l für den TSV und machte damit alles klar. Austria Salzburg lief sich an der gut stehenden Abwehr von St. Johann fest. Die Mannschaft von St. Johann war bestens von Trainer Ernst Lottermoser eingestellt, zeigte ein gutes über die Flügel geführtes Spiel und siegte verdient. „Wir sind stolz auf unsere Jungs“, war der einheitliche Tenor von den St. Johanner Fans.
Tore: Leonardo Barnjak 20“, Mario Krimbacher 45“, Benjamin Ajibade 82“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen