Die Ära Albin Gschwandl geht zu Ende

Albin Gschwandl und Robert Rettenwender beim Obmannwechsel.
  • Albin Gschwandl und Robert Rettenwender beim Obmannwechsel.
  • Foto: TVB Sankt Johann Alpendorf
  • hochgeladen von Julia Hettegger

„Ich freue mich sehr, dass mich der Ausschuss zu seinem Vorsteher gewählt hat und gehe mit positivem Blick in die Zukunft. Der Tourismus ist eine sich schnell wandelnde Branche und mit viel Weit- und Umsicht werden wir es gemeinsam schaffen, St. Johann auch weiterhin als eine der beliebtesten Destinationen im Pongau zu positionieren", mit diesen Worten tritt Robert Rettenwender sein neues Amt als Obmann des Tourismusverbandes St. Johann an. Er löst damit seinen Vorgänger Albin Gschwandl nach 30-jahriger Tätigkeit ab.

Seit 1984 dabei

Albin Gschwandl, Hotelier aus dem Alpendorf, scheint das erste Mal im Jahr 1984 im Protokoll einer Ausschusssitzung auf. Nach drei Jahren in der Funktion des Obmann-Stellvertreters wird er im Jahr 1987 als Obmann des Tourismusverbands St. Johann-Alpendorf gewählt. Dieses Amt hatte er bis zum 15. November 2017 inne. "Er bekleidete sein Amt stets mit viel Engagement, Loyalität und gesundem Menschenverstand", sagt Hannes Rieser Geschäftsführer des TVB St. Johann.

Fabio Kerschbaumer als Finanzreferent

An der Seite des neuen Obmanns stehen Christof Nocker vom Hotel Brückenwirt als Obmann-Stellvertreter und Fabio Kerschbaumer, Geschäftsführer des Sportgeschäfts Intersport Kerschbaumer und Skischulleiter, als Finanzreferent.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen