30.01.2018, 11:00 Uhr

Altenberger ist für den Österreichischen Filmpreis nominiert

Theater- und Filmschauspielerin Verena Altenberger (Foto: Raffael Stiborek)

Gebürtige Dorfgasteiner Schauspielerin, Verena Altenberger, heimst weitere Auszeichnungen für ihre Rolle in "Die beste aller Welten" ein.

Erst vergangene Woche berichtet wir über den Erfolg der gebürtige Dorfgasteiner Schauspielerin Verena Altenberger, die beim Bayerischen Filmpreis als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet wurde. Für ihre Hauptrolle als heroinsüchtige Mutter im Salzburger Film "Die beste aller Welten" ist sie nun auch für den Österreichischen Filmpreis als beste Hauptdarstellerin nominiert. Altenberger spielt an der Seite des St. Johanner Nachwuchsschauspielers Jeremy Miliker die wahre Geschichte des Regisseurs Adrian Goiginger, der darin seine Kindheit in Salzburg verarbeitet.


Neun Nominierungen

"Die beste aller Welten" ist insgesamt in neun Kategorien nominiert: Beste weibliche Hauptrolle (Verena Altenberger); Beste männliche Nebenrolle (2x – Lukas Miko, Michael Pink); Bester Spielfilm; Bestes Drehbuch (Adrian Goiginger); Beste Regie (Adrian Goiginger), Bestes Kostümbild (Monika Gebauer); Beste Maske (Tim Scheidig); Bester Schnitt (Ingrid Koller).


Erfolgreichster Salzburger Filmemacher

Damit ist Adrian Goiginger der bisher erfolgreichsten Salzburger Filmemacher. 35.000 Besucher hat "Die Beste aller Welten" allein in Stadt und Land Salzburg ins Kino gelockt.

Daumenhalten heißt es also morgen (31. Jänner), denn dann wird der achte Österreichische Filmpreis  im Auditorium Grafenegg (Niederösterreich) vergeben.


Lesen Sie hier mehr über den Film und die Pongauer Schauspieler:


Interview mit Adrian Goiginger

Interview mit Hauptdarsteller Jeremy Miliker aus St. Johann
Dorfgasteiner Schauspielerin Verena Altenberger strahlt bei Berlinale
Prämiere im Dieselkino St. Johann
Bayrischer Filmpreis für Verena Altenberger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.