28.11.2016, 16:36 Uhr

Schwarzachs Volleyball-Herren trumpften auf – Damen hadern mit Spielkonstanz

Die Herren siegten mit 3:2, bei den Damen setzte es zwei Niederlagen (1:2, 0:2) (Foto: SV Schwarzach)
SCHWARZACH (aho). Bei den letzten Heimspielen in der 1. Landesliga konnten die Herren vom SV Schwarzach Volleyball gegen das Team des PSVBG Salzburg 2 mit 3:2 gewinnen. Die Damen mussten zwei Niederlagen gegen Oberndorf (0:3) und Mondseeland (1:3) einstecken.

Herren siegen im 5. Satz

Die Schwarzacher Herren traten ersatzgeschwächt mit vier Ausfällen an. Dennoch konnten sie durch eine sehr starke Auftaktleistung den ersten Satz mit 25:16 für sich entscheiden. Im zweiten und dritten Satz lieferten sich die Kontrahenten ausgeglichene Spiele, die einmal zugunsten der Gäste (23:25) und einmal zugunsten der Hausherren (25:22) endeten. Aufgrund vieler Annahmefehler mussten sich die Schwarzacher im vierten Satz mit 18:25 geschlagen geben. Im fünften und entscheidenden Satz konnten sie nochmal alle Kräfte mobilisieren und siegten mit 15:10.
"Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und die kämpferische Leistung, die wir an diesem Abend erbracht haben. Mit diesem Sieg konnten wir den zweiten Tabellenplatz zurückgewinnen", sagt Kapitän Eric Schiffer.

Mangelnde Konstanz

Die Damen kämpften in ihren beiden Spielen mit der eigenen Spielkonstanz. Gegen den ersten Gegner, die Naturfreunde Mondseeland, sah man durchaus Chancen auf den Spielgewinn. Auf Grund vieler Fehler in den Bereichen Service und Block reichte es allerdings nur für einen Satzgewinn im zweiten Satz (25:18). Die Sätze eins, drei und vier gingen an die Gäste (15:25, 18:25, 17:25).
Im zweiten Spiel gegen den TV Oberndorf zeigten sich die Schwarzacher Mädels weitaus kämpferischer. Die Oberndorfer packten jedoch starke, schnelle Angriffe aus und überraschten damit die stellvertretend eingesetzten Mittelblockerinnen der Schwarzacher, die sich dennoch voll ins Zeug legten. Die Gäste siegten in drei Sätzen (19:25, 15:25, 17:25). Trainer und Spielerinnen des SV KIA Schwarzach sind sich einig und wollen die soliden Leistungen im Training auch in der Wettkampfsituation beweisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.