04.07.2016, 10:04 Uhr

Schweiß, Dreck und ein breites Grinsen

(Foto: sportograf)

Elisabeth Niedereder gewinnt den ersten X Cross Run Mountain in Obertauern.

"Are you strong enough?" war die passende Fragestellung im Vorfeld des ersten X Cross Run Mountain, der bei optimalen Temperatur- und Wetterverhältnissen in Obertauern ausgetragen wurde. Rund 550 Teilnehmer aus ganz Österreich stellten sich erfolgreich dieser sportlichen Herausforderung auf über 1.700m Seehöhe vor der imposanten Kulisse der Radstädter Tauern.

Steine in den Weg gelegt

Die anspruchsvolle Strecke mit wahlweise 8 oder 16 km Länge und 280 Höhenmetern pro Runde, sowie die zahlreichen spektakulären Hindernisse, erschwerten den Teilnehmern den Weg ins Ziel. Teamgeist, Geschicklichkeit und Schnelligkeit waren hier gefordert, um die tiefen Schlammgräben, eiskalten Wasserbecken, Strohpyramiden und Kletterhürden bewältigen zu können.

Weiße Zähne im Dreck

Trotz allem Ehrgeiz kam der Fun-Faktor bei den Teilnehmern aber nie zu kurz – das zeigten die vielen lachenden Gesichter, die zwischen Dreck und Schlamm hervor blitzten. Für zusätzlichen Spaß sorgten die ausgefallenen Kostüme, in denen manche Teams und auch Einzelkämpfer an den Start gingen.

Elisabeth Niedereder gewinnt

Ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht wurde Elisabeth Niedereder, die die Wertung bei den Damen über 8 Kilometer mit der Topzeit von 43:11 min für sich entscheiden konnte. Die Männerwertung über 8 Kilometer sicherte sich Orientierungsläufer Christian Wartbichler überlegen in einer Zeit von 34:50 min. Die Siege in der 16km-Distanz holten sich Sabine Lechner (1:46:29) und Gregor Wenzel (1:21:07).

Wiederholung geplant

Mit dieser Veranstaltung bleibt Obertauern seinem Ruf als Hotspot für spektakuläre Events auch im Sommer treu und der X Cross Run 2017 ist bereits fix eingeplant.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.