12.01.2018, 15:57 Uhr

160 neue Parkplätze für die Therme Amadé

In der ersten Jännerwoche war die gesamte Parkfläche – und damit auch die Therme – voll ausgelastet. (Foto: Erlebnis-Therme Amadé)

Die Altenmarkter Erlebnistherme löst ihr Parkplatzproblem. An den Feiertagen war das Bad wieder voll ausgelastet.

ALTENMARKT. In den letzten Monaten wurden die Parkplätze bei der Therme Amadé in Altenmarkt von bisher 260 Parkplätzen um 160 neue Parkplätze erweitert. Im Eröffnungsjahr 2010 freute sich das Erlebnisbad mit großzügigem Saunabereich über 57.000 Besucher. Im Jahr 2016 waren es bereit 327.000 Besucher. Die Besucherzahlen der Therme machten die Parkplazuerweiterung dringend notwendig.


Rechtzeitig zu Saisonbeginn

Aufgrund der Größe der zusätzlichen Parkflächen wurde eine neue Vorschrift aktiv, die eine kostenintensive Sickermulde verlangte. "Die Sichermulde hat diesen Bau verkompliziert und verteuert", erklärt der Altenmarkter Amtsleiter Felix Pichler. Doch rechtzeitig, bevor der erste Schnee im November fiel, konnte die Erweiterung abgeschlossen werden. Zumindest so weit, dass die Autos auf der neuen Fläche abgestellt werden konnten. "Die große Asphaltdecke wurde bereits aufgebracht. Der Feinasphalt, die Markierungen und die Rasenmulde werden erst im Frühjahr ergänzt", so Pichler.


Viele Renovierungen 2017

Auch die Besucherzahlen im Jahr 2017 waren wieder äußerst zufriedenstellend, mit nur wenigen Eintritten hinter dem Rekordjahr 2016. "Aufgrund der vielen Renovierungsarbeiten, die im Jahr 2017 durchgeführt wurden, wäre es gut möglich gewesen, dass wir Einbußen erfahren hätten", weiß der Amtsleiter. Renoviert wurden der Rutschenturm, das Bergkristallbecken und die Duschen für Damen und Herren. Im Kleinkinderbereich wurde eine Abtrennung zum Sportbecken geschaffen, die eine zusätzliche Sicherheit für die ganz kleinen Schwimmer bieten soll.


Parkplatz bereits voll

Auch das neue Jahr ist schon gut angelaufen. "Bereits in der ersten Woche des neuen Jahres waren der Parkplatz und die zusätzlichen Parkflächen komplett ausgelastet", weiß Pichler. Und so gibt es seitens der Betreiber natürlich auch schon wieder Pläne für das Jahr 2018: "Nach der Wintersaison werden die Parkplätze fertiggestellt, danach werden Erneuerungen im Saunabereich durchgeführt", genaueres verrät Amtsleiter Felix Pichler aber noch nicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.