Politik
Christoph Ritter ist neuer Chef des NÖAAB im Teilbezirk Purkersdorf

Purkersdorfs NÖAAB-Vertreter mit LR Christiane Teschl-Hofmeister (Mitte): Michael Strozer, Kurt Heuböck, Georg Kabas, Fritz Ofenauer, Christoph Ritter, Christian Umshaus
  • Purkersdorfs NÖAAB-Vertreter mit LR Christiane Teschl-Hofmeister (Mitte): Michael Strozer, Kurt Heuböck, Georg Kabas, Fritz Ofenauer, Christoph Ritter, Christian Umshaus
  • Foto: NÖAAB
  • hochgeladen von Angelika Grabler

PURKERSDORF. Der NÖAAB Teilbezirk Purkersdorf – dazu zählen Purkersdorf, Gablitz, Pressbaum, Wolfsgraben, Tullnerbach und Mauerbach – hat einen neuen Obmann. Christoph Ritter, bisher schon NÖAAB Chef und Gemeinderat aus Purkersdorf, von den NÖAAB Gruppen des Teilbezirks zum neuen Obmann gewählt. Ehrengäste bei der Wahl waren NÖAAB-Landesobfrau Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und NÖAAB Bezirksobmann Nationalrat Fritz Ofenauer.

Weiters wurden Kurt Heuböck (Obmann-Stellvertreter aus Pressbaum) und Martina Reitermayer (Obmann-Stellvertreterin aus Mauerbach) gewählt.

„In den vergangenen 18 Monaten wurde deutlich wie wichtig eine starke Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmervertretung ist. Wichtige Beschlüsse wie das Pensionssplitting, der Familienbonus-Plus mit bis zu 1.500 Euro pro Kind oder der steuerliche Absetzbetrag von bis zu 300 Euro für das Home-Office, sowie die Senkung der Einkommenssteuerstufen in den ersten Steuerklassen sind nur ein kleiner Teil dessen was für Arbeitnehmer im ganzen Land umgesetzt wurde, denn eines ist klar, wer arbeiten geht und eine Familie gründet bzw. sich um diese kümmert - Stichwort Pflege - darf nicht der Dumme sein“

, so der neue Teilbezirks Obmann Christoph Ritter.

Zu den Zielen im Teilbezirk: „Die Vernetzung und die Kommunikation unter den NÖAAB-Ortsgruppen, um die künftigen Herausforderungen, die unsere Region betreffen, soll sich verbessern. Der Bevölkerungswachstum in einer der lebenswertesten Regionen Österreichs wird nicht abklingen, hier gilt es das Thema Kinder und Betreuung, Bildung, Arbeit und Pendeln‚ im Fokus zu behalten und bei Fehlentwicklungen diese auch klar aufzuzeigen.“

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen