05.11.2016, 14:44 Uhr

Junge Grüne Purkersdorf werden zu Junge Grüne Purkersdorf-Umgebung

Neuer Name, neues Glück: Die Jungen Grünen Purkersdorf werden zu den Jungen Grünen Purkersdorf-Umgebung. Personen auf dem Bild: Anna Maringer (Purkersdorf), Daniel Doublier (Gablitz), Miriam Üblacker (Gablitz), Katharina Haiböck (Tullnerbach), Rebecca Stocker (Hadersdorf) und Dominik Kraft (Pressbaum). (Foto: Junge Grüne)

Den Jungen Grünen Purkersdorf steht eine Namensänderung bevor. Um ihr politisches Handlungsgebiet besser auszuweisen, erweitert die junggrüne Gruppe mit Anfang nächster Woche ihren Namen zu „Junge Grüne Purkersdorf-Umgebung“.

PURKERSDORF (red). Die Jungen Grünen Purkersdorf wachsen – sowohl in ihrer Mitgliederzahl als auch in ihrem Namen. Mit Anfang nächster Woche wird die junggrüne Gruppe nicht länger als „Junge Grüne Purkersdorf“, sondern als „Junge Grüne Purkersdorf-Umgebung“ aktiv sein.

Zuwachs aus der Region

„Seit Anfang des Jahres sind wir als Gruppe enorm gewachsen – und zwar nicht nur durch Zulauf von Purkersdorfer*innen“, erklärt Miriam Üblacker, Sprecherin der Jungen Grünen Purkersdorf-Umgebung. „Auch aus den umliegenden Gemeinden stoßen immer mehr junge Menschen zu uns, die sich bei uns einbringen und gemeinsam für Veränderung kämpfen wollen. Um in Zukunft noch leichter als Anlaufstelle für politisch interessierte Jugendliche aus der weiteren Umgebung erkennbar zu sein, war eine Namensänderung für uns dringend notwendig.”

Namensänderung steht an

Die Bestrebung einer Namensänderung zu “Junge Grüne Purkersdorf-Umgebung” stellt für die Gruppe dabei kein komplett neues Anliegen dar. „Tatsächlich überlegen wir schon seit längerem, unseren Namen zu ändern, da wir seit Anfang an immer auch in den Purkersdorf umgebenden Gemeinden politisch aktiv sind“, so Üblacker. „Ob mit Flyerverteilaktionen, Themenabenden oder Aktionen zu aktuellen politischen Streitfragen sind wir immer wieder auch am tagespolitischen Geschehen in Tullnerbach, Pressbaum oder Gablitz beteiligt. Mit der Änderung unseres Gruppennamens wird dieses Selbstverständnis in Zukunft auch leichter ersichtlich - denn nicht nur in Purkersdorf, sondern auch in den übrigen Gemeinden aus der Umgebung ist es wichtig den Blickwinkel von Jugendlichen und Jugendinteressen wieder mehr in die Politik einfließen zu lassen.”
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.