09.05.2016, 17:22 Uhr

Wüstenmarathon: Purkersdorfer Tschellnig erfüllt sich seinen Traum

Tschellnig lief sieben Tage lang durch die Wüste, seine Verpflegung trug er selbst mit. Nun berichtet er am 23. Juni in der Bühne Purkersdorf über seine Erlebnisse – wie gewohnt mit einer gesunden Portion Humor. (Foto: 4deserts.com)

Der Purkersdorfer Kabarettist Helmut Tschellnig läuft beim Wüstenmarathon „Sahara Race“ zum Sieg in seiner Altersklasse.

PURKERSDORF/NAMIBA. Mit dem Gablitzer Karl Heinz Riegl und dem Purkerdsorfer Helmut Tschellnig standen beim Ultramarathon "Sahara Race" auch zwei Österreicher am Start. Insgesamt 214 Starter liefen dabei vergangene Woche 250 Kilometer durch die Wüste.

In 47 Stunden zum Sieg gelaufen

Riegl musste das Rennen nach 3 Tagen und 16 Stunden Laufzeit aufgeben. Tschellnig erreichte hingegen nach 47 Stunden und 37 Minuten das Ziel. Der 60-jährige Purkersdorfer Kabarettist beendete das Rennen durch die Wüste damit als 81. und gewann seine Altersklasse der 60- bis 69-Jährigen. "Ich packe es überhaupt nicht. Das war immer ein Traum von mir, doch geglaubt habe ich daran gegen die internationalen Gegner nicht", berichtete Tschellnig den Bezirksblättern auf seiner Heimreise vom Frankfurter Flughafen aus. "Das Rennen sieht man mir an. Ich bin leicht abgemagert und sonnengebrannt, aber glücklich", erzählte er fröhlich.

ZUM WEITERLESEN:

Tschellnig läuft 250 Kilometer durch die Sahara
Bezirksduell beim Marathon durch die Wüste
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.