Vor 25 Jahren im Bezirk Reutte
Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 09 vom März 1994

LA Bußjäger (li.) und Vbgm. Wiesenegg (re.) freuten sich über den Besuch von Kanzler Vranitzky (2.v.r.).
  • LA Bußjäger (li.) und Vbgm. Wiesenegg (re.) freuten sich über den Besuch von Kanzler Vranitzky (2.v.r.).
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Günther Reichel

AUSSERFERN (rei). In Breitenwang machte sich der örtliche Schafzuchtverein daran, sein 25. Bestandsjubiläum zu feiern. Christian Angerer, heute Obmann der Landwirtschaftskammer im Bezirk, war damals Obmann des Schafzuchtvereins Breitenwang.
In Heiterwang waren im November 1993 Wilderer unterwegs. Anfang März 1994 konnten vier Imster als Tatverdächtige ausgeforscht werden.

Nach den Zukunftsdebatten rund um die Geierwally-Freilichtbühne in Elbigenalp sprach Landesrat Ferdinand Eberle ein Machtwort: „Die Bühne bleibt!“
In Wängle klagten die Bauern über eine Mäuseplage. Ganze Scharen an Wühlmäusen „pflügten“ die Felder der Gemeinde um. Es gab sogar eine Krisensitzung, um dem Problem Herr zu werden.
In Reutte wurde die erste Bezirksstelle der Zahngesundheitsvorsorge in Tirol eröffnet. Sie wurde im 1. Stock des alten Finanzamtes im Reuttener Obermarkt eröffnet.
Um den Bauern ein besseres Einkommen zu sichern, startete die Bezirkslandwirtschaftskammer Reutte mit dem „Eier-Abo“. Wer dieses Abo abschloss, bekam wöchentlich sechs Eier von einem Bauern aus der Nähe zu einer vereinbarten Abholstelle geliefert.

Die SPÖ hatte vor 25 Jahren noch eine starke Vertretung im Bezirk, angeführt von LA Günter Bußjäger und Reuttes Vize-Bgm. Helmut Wiesenegg. Sie konnten Bundeskanzler Franz Vranitzky für einen Bezirksbesuch gewinnen. Mit dabei auch SPÖ-Landeschef Hans Tanzer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen