Volksbefragung in Tannheim
Soll das Gasthaus am Vilsalpsee gebaut werden?

So könnte das Gasthaus einmal aussehen. Die gelben Linien skizzieren den deutlich größeren Altbestand.
3Bilder
  • So könnte das Gasthaus einmal aussehen. Die gelben Linien skizzieren den deutlich größeren Altbestand.
  • Foto: Visualisierung: Mario Gasser
  • hochgeladen von Günther Reichel

Die Tannheimer Bevölkerung soll über den geplanten Neubau des Gasthauses am Vilsalpsee abstimmen.

TANNHEIM. Die "Sonntagsruhe" wird am Sonntag, 1. August 2021, in Tannheim "durchbrochen". Im Zeitraum zwischen 7.30 Uhr und 11 Uhr sind alle stimmberechtigten Bürger aufgerufen, an einer Volksbefragung über das geplante neue Gasthaus am Vilsalpsee teilzunehmen.

Unterschriftenaktion im Ort

Die Abstimmung wurde notwendig, nachdem vier Personen aus dem Ort - Thomas Gropp, Sigrid Langhans, Reinhold Pichler und Michael Waibel - Unterschriften für die Abhaltung einer Volksbefragung gesammelt hatten.
Die Initiatoren sind mit der Vorgangsweise im Vorfeld des Architektenwettbewerbes unzufrieden, da ihrer Meinung nach die Bürger nicht bzw. zuwenig in die Projektentwicklungen eingebunden wurden, sie finden wenig Gefallen am Siegerprojekt und erachten die Kosten, speziell jetzt in "Coronazeiten", für zu hoch.

33 Projekte eingereicht

Das gemeindeeigene Gasthaus am Vilsalpsee ist in die Jahre gekommen. Vieles passt nicht mehr, manches im Haus ist "marode". Eine Sanierung rechnet sich nicht, also braucht es einen Neubau.
Die Gemeinde Tannheim entschied sich im Vorfeld für ein breit angelegtes Auswahlverfahren. Ein Architektenwettbewerb wurde ausgeschrieben. 33 Projekte gingen dabei ein, die Ideenbandbreite war groß. Am Ende entschied sich eine Jury, bestehend aus Fachleuten und Gemeindevertretern, mit 7:2 Stimmen für das Projekt des Innsbrucker Architekten Mario Gasser.
Nach Ansicht der Jury spricht vieles für diesen Entwurf - übrigens der kleinste und damit auch kostengünstigste aller Vorschläge.

Diskussionen im Ort

Seitens der Gemeindeführung glaubte alles richtig gemacht zu haben. Eine Ansicht, die aber nicht von allen geteilt wird: Im Ort wurde heftig diskutiert, eine Unterschriftenaktion wurde gestartet, nun folgt am Sonntag die Volksbefragung.

Stimmung ist geteilt

Bürgermeister Markus Eberle wagt im Vorfeld die Stimmung im Ort nicht einzuschätzen: "Lassen wir uns überraschen." Er habe in den vergangenen Wochen viele Gespräche geführt und dabei Informationsdefizite hinsichtlich des Siegerprojektes festgestellt.

Umfassende Informationen

Auf ihrer Homepage informiert die Gemeinde Tannheim daher umfassend über das Projekt. Die Chronik des Gasthauses, eine 19-seitige Projektbeschreibung und dazu das 20 Seiten umfassende Jury-Protokoll kann man hier nachlesen. Dazu gibt es Visualisierungen und weitere Informationen.
Diese Woche will die Gemeinde nochmals ein Flugblatt an die Haushalte aussenden.

Infos der Projektgegner

Letzteres planen auch die Projektgegner, wie Thomas Gropp als Sprecher der Antragsteller für die Volksbefragung erklärt. Auf Seiten der Gegnerschaft des Siegerprojektes ist man zuversichtlich, dass man am Sonntag in der Mehrzahl sein wird. "Da sind wir wirklich guter Hoffnung", so Gropp.
Bgm. Markus Eberle hofft seinerseits, dass die Mehrheit der Bürger hinter dem Siegerprojekt steht. Davon geht er auch aus, allerdings sei es sicher schwieriger, die Befürworter zu mobilisieren, als die Gegner.

Gegen Mittag weiß man mehr

Am Sonntag, vermutlich um die Mittagszeit, wird man wissen, wie die Befragung ausgefallen ist. Eberle rechnet mit einer Auszählungsdauer von in etwa einer Stunde.

Das Ergebnis der Volksbefagung ist für die Gemeinde übrigens nicht bindend.

Zur Sache

Die Fragestellung

  • "Soll das geplante Gasthaus am Vilsalpsee für Baukosten von 3.750.000 Euro zzgl. Folgekosten gemäß dem prämierten Entwurf aus dem Architektenwettbewerb errichtet werden?"


926 Stimmberechtigte

  • Ja, oder nein - diese zwei Möglichkeiten gibt es. 471 Männer und 455 Frauen, zusammen also 926 Personen, dürfen am Sonntag ihre Stimme zum Projekt abgeben, bzw. schon vorher mittels Wahlkarte abstimmen.

Mit den Bezirksblättern besser informiert

Nachfolgende Beiträge befassen sich mit dem Neubau des Gasthauses am Vilsalpsee:

Gasthausprojekt am Vilsalpsee ist heftig diskutiert
Neues Gasthaus am Vilsalpsee scheidet die Geister
Innsbrucker Architekt plant neues Gasthaus am Vilsalpsee

Neues Gasthaus und neue Verkehrsregelung kommen
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Für unser neues Titelbild im Oktober suchen wir ein Foto zum Thema "Herbstfarben".
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Oktober
Zeigt her eure schönsten Herbstbilder!

TIROL. Schön langsam zieht der Herbst ins Land. Das Motto für unsere Titelfoto-Challenge Oktober lautet daher "Herbstfarben". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter Tirol“ als Titelbild. Auf die/den GewinnerIn...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen