14.09.2016, 12:01 Uhr

Bau der Start- und Landepiste hat begonnen

Schwere Maschinen sind derzeit am Flugplatz Höfen im Einsatz.
HÖFEN (rei). Am Flugplatz in Höfen prägen derzeit keine Flieger das Bild im Bereich der Landepiste - Raupen und anderes schweres Gerät sind vielmehr im Einsatz. Die Start- und Landepiste wird mit einer Asphaltdecke versehen. 18 Meter wird diese später einmal breit und 783 Meter lang sein.
Lange Zeit wurde über diese Baumaßnahme diskutiert und ebenso lange genau geprüft, ehe die zuständige Behörde grünes Licht für jenes Asphaldband gab, das künftig den Motorfliegern bessere Start- und Landebedingungen bieten wird.

Segelflieger bevorzugen Graspiste

Die Segelflieger werden die Asphaltpiste hingegen nicht nützen, für ihre Zwecke reicht die Graspiste aus, sie bietet für die leichten Segelflugzeuge sogar Vorteile.

Fertigstellung noch heuer

Bereits in diesem Herbst wird die neue Piste für den Flugverkehr zur Verfügung stehen. Dann dürfen auch größere Flieger als bisher starten und landen. Starts werden künftig vermehrt auch in Richtung Lechtal stattfinden. Die Zahl der Starts bleibt weiterhin mit 15 am Tag gedeckelt. Im Winter gibt es ein Startverbot.

Das könnte Sie auch interessieren
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.