29.11.2016, 08:30 Uhr

Fünf Außerferner beim Lebenshilfe-Fest in Absam

Andrea Wilfinger (mi) war von Dino Dorados Zaubereien bezaubert. Michael Falger waren die Tricks offensichtlich nicht ganz so geheuer. (Foto: Lebenshilfe)
REUTTE/ABSAM. 40 Jahre nach ihrer Gründung feierte die Lebenshilfe-Absam ein Fest für alle, „die gern Musik hören, tanzen und Freunde treffen“. Im Landgasthof Bogner, wo alles begann, trafen sich Wegbegleiter und Tanzfreunde aus nah und fern. Auch fünf Klienten der Lebenshilfe Reutte nahmen den weiten Weg auf sich um mit anderen zu feiern. „Die fünf sind immer gleich dabei, sobald wo gefeiert wird“, erklärt Patricia von der Mobilen Begleitung der Lebenshilfe. „Das Tanzen gfallt ma“, bestätigt auch Andrea Wilfinger, die am meisten von allen auf der Tanzfläche war. Auch für Rosmarie Gottfried hat sich die Fahrt für den schönen Abend mit Livemusik und Zaubereinlage rentiert: „Zur Unterhaltung fahra mer gera wo anderscht hi, dass mer o amol vu derhuam aussikumma.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.