09.10.2014, 14:26 Uhr

Lesung: Speranza - Eine Liebe im Schatten das Unglücks von Longarone

Wann? 17.10.2014 20:00 Uhr

Wo? Bücherei , Max-Kerber-Platz 1, 6600 Breitenwang AT
Jeannine Meighörner liest in der Bücherei Breitenwang. (Foto: Privat)
Breitenwang: Bücherei | Am Freitag, dem 17. Oktober um 20 Uhr liest die Autorin Jeannine Meighörner in der Bücherei Breitenwang (im neuen Gemeindeamt) aus ihrem Buch Speranza. Die Veranstaltung ist eine Zusammenarbeite von der öffentlichen Bücherei und Kulturforum Breitenwang.

Zum Inhalt:
„Speranza. Eine Liebe im Schatten des Unglücks von Longarone“

Vor fünfzig Jahren – am 9. Oktober 1963 – ereignete sich eine Katastrophe:
Der Monte Toc stürzte in den Vajont-Stausee, eine 140 Meter hohe Flutwelle machte das Städtchen Longarone in den italienischen Dolomiten dem Erdboden gleich und riss 2000 Menschen in den Tod.
Diese bisher größte Naturkatastrophe der Alpen – auch „Tschernobyl der Wasserkraft“ genannt – vernichtete auch die Familie von Clara und Riccardo Fontanella und dessen Elternhaus.
Das junge Paar überlebte nur durch Zufall. Insgesamt sollten nur 40 Menschen in Longarone diese Unglücksnacht überleben. Die blutjunge Clara verlor ihr ungebornes Kind.
Erfüllt von dem Willen, sich vom Schicksal nicht niederringen zu lassen, eröffnen die Fontanellas im Wirtschaftswunder-Deutschland einen Eissalon.
Doch erst die Geburt ihres Sohnes Sergio „Speranza“ bringt neuen Lebensmut, wo Speranza doch Hoffnung heißt.
Das Hoffnungskind wächst dort auf, wo Menschen glücklich sein wollen: in einer Eisdiele an einem Ort, der nur wenige Glücksoasen kennt. Doch es ist schwer, als Entwurzelter ein Glücksbringer zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.