07.10.2014, 11:00 Uhr

Unfall im Lermooser Tunnel

(Foto: Foto: Haun©)
Eine 72-jährige deutsche StA kam aus bisher unbekannter Ursache am 04. Oktober 2014, um 16.50 Uhr, mit ihren PKW im Lermooser Tunnel auf die Gegenfahrbahn und prallte mit der linken vorderen Seite des Fahrzeuges gegen eine Nische im Tunnel. Das schwer beschädigte Fahrzeug geriet dann wieder auf die rechte Fahrbahnseite, fuhr dort gegen die Tunnelwand und kam in der Folge nach ca. 200 Metern zum Stillstand. Dabei erlitt die Frau eine schwere Verletzung am linken Fuß und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Hubschrauber Martin 2 in die Klinik nach Garmisch Partenkirchen gebracht. Zwei weitere Insassen im Fahrzeug blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.