10.09.2014, 10:00 Uhr

Vor 25 Jahren im Außerfern

Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe Nr. 37 vom 13. September 1989

AUSSERFERN (rei). Die Bauarbeiten an der neuen Röhrenbrücke auf der Strecke nach Bschlabs/Boden gingen zügig voran. Landeshauptmann Alois Partl machte sich selbst ein Bild vom Baufortschritt.
Großer „Bahnhof“ in Elbigenalp: Gemeinde und Pfarrgemeinde begrüßten mit Josef Scheiring das neue geistliche Oberhaupt der Gemeinde. Gleichzeitig wurde das 50. Priesterjubiläum von Pfarrer Hans Innerhofer gefeiert.
In Forchach wurde ebenfalls gefeiert: Der neue Kindergarten und die Aufbahrungskapelle wurde ihrer Bestimmung übergeben. Im Zuge der Übergabe der beiden Baulichkeiten wurden Bgm. Raimund Scheiber und GR Albert Weirather für ihre Verdienste geehrt.
In Biberwier wurde am Marienberg eine neue Kapelle zu Ehren der hl. Barbara geweiht.
Spannung herrschte in der Außerferner Tennis-Szene: die Bezirksmeister wurden ermittelt. Die Titel eroberten Martin Dopler und Claudia Lorenz.
Toller Erfolg auch für Gerhard Hartmann. Der Langstreckenläufer holte sich mit über einer Minute Vorsprung den Staatsmeistertitel über 10.000 Meter.
Ein fixer Termin im Sportkalender war auch schon 1989 der Dürrenberglauf. Vor 25 Jahren war Andreas Höfler schnellster Außerferner. Der Tagessieg ging allerdings nach Imst, Franz Kurt war nicht zu schlagen. Erstmals gingen beim Dürrenbergrennen auch Mountainbiker an den Start.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.