Corona-Virus
"Das Besuchermanagement ist jetzt das A und O"

Auf Patientenbesuche sollte im Rieder Krankenhaus aufgrund des Corona-Virus vorerst verzichtet werden.
  • Auf Patientenbesuche sollte im Rieder Krankenhaus aufgrund des Corona-Virus vorerst verzichtet werden.
  • Foto: KH BHS Ried/ Renate Schrattenecker-Fischer
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

Um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus zu minimieren, ruft das Rieder Krankenhaus via Facebook und Homepage dazu auf, von Besuchen am Krankenbett vorerst abzusehen.

RIED. "So tragen Sie dazu bei, die Gefahr von Ansteckung und Ausbreitung des Corona-Virus zu verringern." Und weiter: "Besuch zu bekommen ist erfreulich. Noch wichtiger ist es für uns jedoch, dass alle unsere Patienten die höchste Sicherheit und den größten Schutz während ihres Aufenthaltes in unserem Krankenhaus erhalten. Wir danken für Ihr Verständnis und für Ihre Mitarbeit im Sinne der Gesundheit! Ihr Krankenhausvorstand." Außerdem werden alle öffentlichen Veranstaltungen im Krankenhaus in den nächsten Wochen abgesagt. Dies betrifft die Infoveranstaltunen für Pflegeausbildung am 13. und 20. März, das Netzwerktreffen der Selbtsthilfegruppen am 26. März und den Storchentag am 18. April. "Bei uns finden rund um die Uhr Tagungen statt, in denen wir die aktuelle Situation besprechen. Wir haben genaue Maßnahmenpläne nach denen wir vorgehen, um Patienten aber auch Mitarbeiter bestmöglich zu schützen", sagt Ulrike Tschernuth, Pressesprecherin der Krankenhauses Ried. Ob Operationen in den nächsten Wochen aufgeschoben werden, um sich auf Corona-Patienten zu konzentrieren, sei derzeit im Gespräch.

Appell an Vernunft

Michael Schober, Leiter des Betreuungs- und Pflegedienstes im Pflegeheim Eberschwang,  sagt zur aktuellen Situation. "Die Hygienemaßnahmen sind in allen Pflegeheimen grundsätzlich sehr gut. In der Grippesaison verschärfen wir diese Maßnahmen zusätzlich. Jetzt ist das Besuchermanagement das A und O, um die Bewohner als Risikogruppe zu schützen." Diesbezüglich gab es eine Empfehlung des Landes Oberösterreich, welche vorsieht, dass Personen, die sich innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben, das Gebäude nicht betreten dürfen. Zu den Risikogebieten zählen China, Südkorea, Iran, Hongkong, Japan, Singapur, Italien und Deutschland. Auch Personen mit Symptomen einer Erkältungskrankheit dürfen nicht ins Pflegeheim hinein. Weiters werden Besucher in der Empfehlung aufgefordert, sich vor jedem Besuch Hände zu waschen und zu desinfizieren.
Im Interesse der Bewohner appelliert die Hausleitung jedoch mit einem Aushang an der Eingangstür, auf Besuche vorerst zu verzichten. "Besuche sind nicht untersagt. Es muss aber jeder selber entscheiden, ob es vernünftig ist, in der aktuellen Situation vorher vielleicht einkaufen zu gehen und dann seinen Angehörigen bei uns zu besuchen", so Schober.

Autor:

Bernadette Wiesbauer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen