Alles Chemie
NMS St. Martin gewann einen Hauptpreis

Mit ihrem Projekt gewannen die Schüler der NMS St. Martin im Innkreis einen Hauptpreis.
  • Mit ihrem Projekt gewannen die Schüler der NMS St. Martin im Innkreis einen Hauptpreis.
  • Foto: Marko´s Photography
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

Mit einer großen Siegerehrung in der Wirtschaftskammer fand der 15. Projektwettbewerb des Verbandes der Chemielehrer Österreichs (VCÖ) seinen Abschluss.

WIEN, ST. MARTIN. Unter dem Motto „ALLES CHEMIE – nachhaltig und innovativ“ wurden Österreichs Schulen aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen, für den auch heuer wieder der Fachverband der Chemischen Industrie als Hauptsponsor bereitstand.

Experimentellen Chemieunterricht fördern

Mehr als 210 Schulen, 16.800 motivierte Schüler unterstützt von 625 engagierten Lehrern nahmen an dem heurigen Wettbewerb teil. Damit ist der Projektwettbewerb die größte naturwissenschaftliche Initiative an Österreichs Schulen. Zu gewinnen gab es 39 Sonderpreise zu je 700 Euro sowie neun Hauptpreise zu je 2000 Euro in Form von Geräte- und Chemikaliengutscheinen. Zusätzlich konnte sich jede teilnehmende Schule über Schülerversuchsgeräte im Wert von 1000 Euro als Starthilfe freuen. Zu den Zielen des Projektwettbewerbs gehört die Förderung des experimentellen Chemieunterrichts durch eigenständige Schülerexperimente.

NMS St. Martin ist Hauptpreisträger

Eine der neun Hauptpreisträger des Wettbewerbs ist die neue Mittelschule St. Martin im Innkreis. Als erste Projektidee kam den Schülern "Seife" in den Sinn. Schnell bemerkten sie aber, dass die Bereiche Sauberkeit und Hygiene viel weiter gehen als nur die Geschichte, Entstehung und Verwendung der Seife aufzuarbeiten. So spannten die Schüler den Bogen viel weiter und teilten die Klasse in zehn Gruppen, wobei jede ein spezielles Thema ausarbeitete: Seife, Wasch- und Putzmittel, Abwasser und Kläranlage, Müll, ASZ, Autowaschanlage, Emissionen und Autoabgaskatalysator, Verpackungen – Haushalt, Plastikmüll, Säuren und Laugen sowie Eigenschaften des Wassers. Diese Themen wurden in jedem Unterrichtsfach auf unterschiedliche Weisen behandelt.

Die Hauptpreisträger des 14. Projektwettbewerbs sind:

  • Dr. Erwin Schmuttermeier-Schule, Hinterbrühl
  • Neue Mittelschule St. Martin im Innkreis
  • Bundeshandelsakademie Tamsweg
  • Neue Mittelschule Wildon
  • BG/BRG Carnerigasse Graz
  • Private Neue Mittelschule des Schulvereins der Dominikanerinnen Wien
  • BG/BRG Rosasgasse, Wien XII
  • Privatgymnasium Maria Regina, Wien 19
  • BG/BRG Bernoullistraße, Wien XXII

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen