Roßmarkt am Osterdienstag

Elisa aus Taufkirchen u. Amelie aus Andrichsfurt
115Bilder
  • Elisa aus Taufkirchen u. Amelie aus Andrichsfurt
  • hochgeladen von A. Gasselsberger

Bei schönstem Frühlings- u. Pferdewetter fand auch heuer wieder der traditionelle Roßmarkt wie jedes Jahr am Osterdienstag in Ried im Innkreis statt. Er ist ein Fixpunkt für alle Pferdefreunde im Innviertel und darüber hinaus.
So waren auch mehrere Kutschen und Pferdehalter aus den benachbarten Bezirken dabei. Sogar aus dem Kutschenmuseum in Großraming und aus dem Pferdezentrum Stadl Paura war eine Abordnung angereist.
Das Innviertel gilt als Hochburg der bäuerlichen Pferdezucht und so fanden sich auch heuer wieder an die 45 Gruppen, davon 20 Kutschen und Vereine mit ihren Pferden ein.
Da der Osterdienstag noch schulfrei ist, waren auch viele Jugendliche und da vor allem Mädchen mit ihren Ponys und Pferden dabei und stellten so eine wesentliche Bereicherung der schönen Veranstaltung dar.
Der Festzug am Nachmittag zog vom Messegelände an den von vielen Zuschauern gesäumten Strassen in die Innenstadt zum übervollen Hauptplatz, wo dann die einzelnen Gruppen vom Obmann des Pferdemarktausschusses Rudolf Riedl und Bürgermeister Albert Ortig im Beisein vieler Ehrengäste die Preise und Gastgeschenke überreicht wurden.
Für die musikalische Umrahmung sorgten der Musikverein Geiersberg und die Ortskapelle St. Marienkirchen/H.

Wo: Stadt, Ried im Innkreis auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen