Symposium des Tagesmütterverbandes

Der Tagesmütterverband OÖ veranstaltet am 6. Oktober 2012 ein Symposium im Schloss Puchberg zum Thema „Die Tagesmutter, eine beachtenswerte Persönlichkeit“.
Dieses Symposium findet anlässlich des 2. österreichweiten Aktionstages der Tagesmütter/- väter statt, der über das Berufsbild aufklären soll.
Für dieses Symposium konnten wir Spitzenreferentinnen gewinnen, die die Tagesmütter in ihrer Persönlichkeitsentwicklung stärken und motivieren.

Bei diesem Aktionstag geht es darum, dass auf die professionelle und unverzichtbare Arbeit, die die Tagesmütter leisten, hingewiesen wird. Siehe beiliegenden Pressetext.
Derzeit sind in Oberösterreich 320 Tagesmütter beschäftigt, die jährlich über 1500 Kindern eine familiäre und individuelle Betreuung bieten.

Tagesmutter - (K)ein Beruf wie jeder andere?
Zweiter österreichweiter Aktionstag der Tagesmütter und –väter am 7. Oktober 2012 klärt über das Berufsbild auf.
Oberösterreich, am 7.10.2012: Lange Zeit galt die Tätigkeit als Tagesmutter als wenig anspruchsvoller Nebenverdienst von Hausfrauen, die selbst Kinder hatten und nebenbei noch ein paar Tageskinder bei sich aufnahmen. Doch seit Beginn dieser Form der Kinderbetreuung hat sich der Beruf der Tagesmutter einem professionellen Wandel unterzogen. Ein einheitliches Ausbildungscurriculum, gewissenhafte Kontrollen der Rahmenbedingungen sowie kontinuierliche Supervision und Weiterbildung bieten die Voraussetzungen für eine professionelle und dennoch sehr persönliche Betreuung von Kindern von 0 bis 15 Jahren. Um das Image dieser anspruchsvollen Tätigkeit aufzuwerten, veranstaltet der Bundesverband der Tagesmütter/väter heute einen österreichweiten Aktionstag. An verschiedenen Standorten bundesweit werden die Trägervereine dem Beruf Raum und Zeit zur Darstellung geben. Tageseltern ist ein Beruf wie jeder andere – und auch wieder nicht, denn neben pädagogischer Professionalität ist die persönliche Beziehung als Grundelement der Betreuung zu jedem Kind spürbar. „Uns ist mit dieser groß angelegten Aktion auch die Symbolik wichtig. Tagesmütter und –väter sind keine Einzelkämpfer. Sie sind Teil eines bundesweiten Netzwerkes, das professionelle Standards in dieserBetreuungsform garantiert.“, erklärt Mag. Tina Neururer vom Bundesverband der Tagesmütter/väter.
Tagesmütter und –väter: Wichtiger Teil des pädagogischen Angebotes
Im Jahr 2011 waren insgesamt 3235 Tagesmütter und –väter bundesweit tätig, 320 Tagesmütter davon in Oberösterreich. 12.757 Kinder werden in dieser Form betreut. In Oberösterreich sind es 1500 Kinder. Im Jahr 2010 wurden von den Tagesmüttern und -vätern in Österreich die beeindruckende Zahl von etwa 13.655.000 Betreuungsstunden geleistet. Das sind durchschnittlich ca. 262.803 Wochenstunden. Der Beruf der Tagesmutter und des Tagesvaters ist also längst keine Randerscheinung mehr, sondern ein wichtiger Teil der österreichischen Betreuungslandschaft. Der Zugang zum Beruf ist ein professioneller – nur wer die Standards, wie z.B. psychische Belastbarkeit, kindgerechtes Wohnumfeld, Freude an der Arbeit mit Kindern oder hohe soziale Kompetenz erfüllt, bekommt Zugang zur pädagogischen Ausbildung.
Die Vorteile: individuell, flexibel und familiär
Eltern die diese Form der außerhäuslichen Betreuung wählen, wissen um die Vorteile von Tagesmüttern und –vätern. Das Kind verbringt seine Zeit in einer kleinen Gruppe mit familiärer Struktur und vertrauten Tagesabläufen. Der Übergang von der Betreuung in der eigenen Familie in die Fremdbetreuung verläuft dadurch besonders schonend. Von Vorteil ist auch, dass die Betreuungszeiten in einem hohen Maß flexibel vereinbart werden können und nicht von vornherein ein starres Zeitkorsett an Betreuungszeiten vorgegeben wird. So können z.B. auch berufliche Veränderungen der Eltern zeitlich abgefangen werden und das Kind kann in seiner vertrauten Umgebung bleiben, auch wenn sich Arbeitszeiten längerfristig ändern. Auch die pädagogische Betreuung der Kinder ist flexibel und individuell, denn Tageseltern stehen nicht vor der Situation eine Großgruppe von Kindern simultan beschäftigen zu müssen. Durch die kleine Struktur können sie auf die Stärken und Schwächen ihrer Schützlinge individuell eingehen und sie so wirksam in ihrer Entwicklung unterstützen.
Hohe Standards und pädagogische Kompetenz sind Voraussetzung
Das Knowhow dazu kommt heute nicht mehr „aus dem Bauch“ und aus der alleinigen Erfahrung mit eigenen Kindern. Ein österreichweites Curriculum sorgt dafür, dass die pädagogischen Standards der Tagesmütter und –väter hoch sind und bleiben. Neben Grundvoraussetzungen wie erster Hilfe und Unfallverhütung, Haushaltsmanagement und rechtlichen Grundlagen liegen die Ausbildungsschwerpunkte in Pädagogik, Entwicklungspsychologie und der Didaktik. So verstehen sich Tagesmütter und – väter heutzutage auch klar als PädagogInnen, die einen wichtigen Faktor in Bildung und Entwicklung der ihnen anvertrauten Kinder spielen. Gleichzeitig wissen sie, dass die persönliche Bindung der Kinder ein wichtiger Faktor in der kindlichen Förderung ist. Natürlich stellt die starke persönliche Komponente auch eine Herausforderung an die BetreuerInnen dar. Daher sind Supervisionen und Weiterbildungsmöglichkeiten ein wesentlicher Faktor in der Qualitätssicherung.

Wann: 06.10.2012 ganztags Wo: Bildungshaus Schloss Puchberg bei Wels, Puchberg 1, 4600 Wels auf Karte anzeigen
Autor:

Barbara Vlazny aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.