Zwei Unfälle mit Feuerwerkskörpern im Bezirk

In Reichersberg wurde am 1. Jänner ein 42-jähriger Mann beim Abschießen einer Feuerwerksbatterie durch eine Stichflamme im Gesicht verletzt. Der Arbeiter aus Reichersberg zündete gegen 16.50 Uhr die Zündschnur einer Feuerwerksbatterie an. Dabei entstand aus noch unbekannter Ursache eine Stichflamme, die den Arbeiter im Gesicht erwischte. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Ried eingeliefert.
Vier Finger der rechten Hand riss einem 31-jährigen Schlosser aus Geinberg ein selbst hergestellter Böller in der Silvesternacht weg. Der Schlosser zündete einen von seinem 28-jährigen Bruder hergestellten Böller – Schwarzpulver in einer mit Gewebeband umwickelten Filmdose. Der Böller explodierte in der Hand des Schlossers und riss ihm vier Finger weg. Nach der Erstversorgung durch das Notarztteam wurde der Mann ins UKH Linz eingeliefert, die Finger konnten jedoch nicht mehr gerettet werden. Zwei der selbst hergestellten Böller wurden am Unfallort sichergestellt.

Autor:

Linda Lenzenweger aus Braunau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.