Trainingsauftakt bei der SV Ried mit fünf neuen Gesichtern

Traditionell begann der Auftakt der neuen Saison mit der Begrüßungsrede von SVR-Präsident Johann Willminger in der Kabine im alten Stadion. „Ich habe den Spielern gesagt, dass mit der Meisterschaft, mit dem Cup und mit den internationalen Spielen wieder große Herausforderungen auf uns warten. Die Spieler haben sich die internationalen Einsätze in der abgelaufenen Saison wirklich verdient. Ich wünsche mir, dass sie auch in der neuen Saison wieder diesen Einsatz, Ehrgeiz und Charakter zeigen. Und das kombiniert mit dem Wichtigsten, dem Teamgeist“, sagte Willminger, der diese Ansprache zum Trainingsauftakt bereits zum achten Mal hielt.

„Unser Ziel ist es, dass wir in allen drei Bewerben – Meisterschaft, Cup und Europa League-Qualifikation – unsere Bestleistungen abrufen. Wir wollen Österreich international würdig vertreten, im Cup wieder möglichst weit kommen und in der Meisterschaft so erfolgreich wie möglich sein. In der Meisterschaft kann man aber erst in der Endphase genaue Ziele definieren. Vorrangig bleibt für uns die ständige Weiterentwicklung der Mannschaft und des ganzen Vereins“, erklärt SVR-Manager Stefan Reiter.

Reiter: „Wir wollen noch ein, zwei Positionen besetzen“

Mittelfeldspieler Markus Grössinger wechselte von Regionalligist Vöcklamarkt zur SV Ried. Der 22-jährige Henndorfer hat einen Vertrag für ein Jahr mit der Option auf weitere zwei Jahre erhalten. Ivan Lucic kommt von Austria Wien nach Ried. Der 17-jährige Tormann kickt auch in der U18-Nationalmannschaft und ist in Ried für drei Jahre unter Vertrag. Ebenfalls beim Trainingsauftakt mit dabei war der Spanier Mario Garcia Pizarraya von CD Puertollano, der eine Woche lang getestet wird. „Markus Grössinger hat in der Regionalliga groß aufgezeigt. Er ist ein sehr aggressiver und schneller Spieler, den man auf der Seite einsetzen kann. Ivan Lucic spielt in der U18-Nationalmannschaft und gilt als große Zukunftshoffnung“, weiß Stefan Reiter. Der Kader ist mit den fünf Neuzugängen aber noch nicht komplett. „Wir wollen noch ein, zwei Positionen besetzen. Maximillian Karner wird am Mittwoch operiert, deshalb werden wir noch einen Innenverteidiger brauchen. Und auch auf der Position von Stefan Lexa sind wir noch mit ein paar Spielern in Kontakt.“

Quelle: SV Ried

Autor:

Thomas Streif aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.