Vom Couch-Potato zum Ironman

In stolzen zehn Stunden und 34 Minuten absolvierte Alexander Biereder den Ironman Austria 2015.
2Bilder
  • In stolzen zehn Stunden und 34 Minuten absolvierte Alexander Biereder den Ironman Austria 2015.
  • Foto: finisherpix.com
  • hochgeladen von Linda Lenzenweger

REICHERSBERG, WELS. 226 Kilometer ist die Distanz, die ein Ironman an einem Tag zurücklegt. Gestartet wird im Wasser, nach 3,8 Kilometern geht es auf die 180 Kilometer lange Radstrecke und zum Abschluss gilt es, einen Marathon zu bewältigen. Dieser Herausforderung stellte sich der gebürtige Reichersberger Alexander Biereder beim Ironman Austria 2015 in Klagenfurt. Der Wahl-Welser absolvierte die Strecke in zehn Stunden und 34 Minuten – Platz 512 von 2813 Athleten. Für Biereder war es eine Wandlung vom "Couch-Potato zum Ironman", wie er selbst sagt. "Nach einigen sportlosen Jahren begann ich, wieder auf meine Gesundheit zu achten. Ich gab das Rauchen auf, ernährte mich bewusster und der Ausdauersport riss mich immer mehr in seinen Bann." 2012 bewältigte er seinen ersten Marathon, 2013 meldete er sich spontan zu einem Ironman 70.3-Bewerb in Zell am See an – einem Triathlon über die halbe Distanz eines Ironman. Für seinen Start beim Ironman Austria 2015 am 28. Juni bereitete er sich ein Jahr lang akribisch vor. "In der unmittelbaren Vorbereitung ab Dezember trainierte ich 13 Stunden die Woche. Ohne die Unterstützung des privaten und beruflichen Umfeldes ist so ein Vorhaben nicht vorstellbar und zu absolvieren", so der Sportler.

In stolzen zehn Stunden und 34 Minuten absolvierte Alexander Biereder den Ironman Austria 2015.
In stolzen zehn Stunden und 34 Minuten absolvierte Alexander Biereder den Ironman Austria 2015.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen