15.10.2014, 16:18 Uhr

Hofübergabe bei den Soroptimisten

Manuela Freudenthaler (r.) bedankt sich bei Pastpräsidentin Ute Achleitner für deren Arbeit. (Foto: privat)
RIED. Die Zahnärztin Manuela Freudenthaler hat mit 1. Oktober die Präsidentschaft des Soroptimist Clubs Ried-Innviertel übernommen. Sie tritt damit die Nachfolge von Tierärztin Ute Achleitner an. Als Vizepräsidentin fungiert Silvia Wenzl-Eybl, Fachärztin für Chirurgie.

Unter Achleitner zeigten sich die Rieder Soroptimisten wieder gesellschaftlich und karitativ engagiert. Höhepunkt war die Matinee mit Fritz Karl und dem Ensemble "Die Österreichischen Salonisten" im Rieder Stadtsaal. Mit den Erlösen aus dieser und anderen Veranstaltungen wurden unter anderem der Verein zur Integration und Beratung für Menschen mit besonderen Bedürfnissen (VIBB), die Löwenzahnkinder der Volkshilfe Ried, der Verein Pondera – Therapeutisches Reiten und Voltigieren sowie mehrere Familien und Alleinerzieherinnen mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen finanziell unterstützt.

Neues Jahr, neue Aktivitäten
Auch im neuen Clubjahr werden die Rieder Soroptimisten wieder aktiv sein, um durch verschiedene Aktionen und Veranstaltungen Geld für Sozialprojekte verdienen zu können. So werden sie beim Kunsthandwerksmarkt in Reichersberg sowie beim Weihnachtsmarkt in Ried mit einem Raclettestand vertreten sein. Eines der Highlights im Jahr 2015 ist die Veranstaltung mit Nina Proll am 25. April im Schloss Zell an der Pram. "Unser gemeinsames Engagement sichert, dass rasche, unbürokratische Hilfe dort ankommt, wo sie am notwendigsten gebraucht wird", so die neue Präsidentin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.