04.04.2017, 08:17 Uhr

Ried zeichnet Sportler des Jahres 2016 aus

Der UVC Weberzeile Ried – die Mannschaft des Jahres. (Foto: Mahr/Stadtgemeinde Ried)
RIED (kw). Die vielen sportlichen Erfolge der Rieder Sportler wurden vergangenen Freitag, am 31. März in der Aula des Bundesschulzentrums gefeiert. Grund zum Feiern hatten auch die "Sportler des Jahres 2016", die im Rahmen der Sportgala bekanntgegeben und ausgezeichnet wurden. Eine Jury hatte die Sieger in insgesamt sechs Kategorien gewählt.

Die Sieger

Zum Sportler des Jahres wurde Pascal Rauchenecker vom HSV Motocross gekürt. Er setzte sich gegen Roman Lutz (Union Volleyball) und Johannes Pichler (LAG Ried) durch.

Sportlerin des Jahres wurde Cornelia Marsch vom Sportfliegerclub Ried. Neben ihr waren Bianca Wienroither (Kraftsportverein Innviertel) und Jasmin Zweimüller (LAG Ried) nominiert.

Michael Duft (LAG Ried) nahm erneut den Titel "Nachwuchssportler des Jahres 2016" mit nach Hause. Seine Konkurrenten in dieser Kategorie: Chiara Kohlhofer (Judoverein Ried) und Katrin Lauber (ASKÖ Ried).

Zum Trainer/Funktionär des Jahres 2016 wurde Alexander Prietzel von der Union Volleyball gewählt. Ebenfalls nominiert waren Robert Dostal (Innviertel Penguins) und Wolfgang Weinberger (HSV Schießen Ried).

Die UVC-Herren dürfen sich über den Titel "Mannschaft des Jahres 2016" freuen. Sie stachen den Rieder Eishockey Verein, die Innviertel Penguins und die Mannschaft des HSV Schießen Ried aus.

Bereits im Vorhinein bekannt war der Empfänger des Sportpreises 2016. Dieser wurde an Peter Hohla vom UTC Fischer vergeben.

Erstmals wurde auch ein Sonderpreis für außergewöhnliche Leistungen vergeben. Diese Auszeichnung ging an Sigi Meschnig von der Union Ried.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.