Dem Schimmel den Saft abdrehen: Vortrag in Rohrbach-Berg

Der Vortrag findet in der Volkshochschule in Rohrbach-Berg statt.
  • Der Vortrag findet in der Volkshochschule in Rohrbach-Berg statt.
  • Foto: Foto: Fotolia/Zlatan Durakovic
  • hochgeladen von Annika Höller
Wann: 16.11.2017 18:30:00 Wo: Volkshochschule, 4150 Rohrbach in Oberösterreich auf Karte anzeigen

ROHRBACH-BERG. Pilze im Haus sind nur im Kühlschrank erfreulich. Camembert, Wurst, Bier und Eierschwammerl, sie alle stehen hoch in der Gunst. Der Aspergillus an der Kellerwand macht uns jedoch Probleme, die jedoch durchaus lösbar sind. Pilze brauchen zum Wachsen Wasser in flüssiger Form. So wie die Schwammerl nach Regen sprichwörtlich aus dem Boden schießen, so wachsen auch Schadpilze im Haus. Warum? Der Zweck aller Pilze ist es, Material das nicht mehr gebraucht wird zu zersetzen. Beim Zersetzungsprozess entsteht neue Materie die fruchtbarer Boden für neue Pflanzen ist. Ohne Pilze kein Leben in der Natur. Die Pilze zersetzen erst Materialien wenn das Umfeld passt. Das heißt wenn das Umfeld nicht passt gibt es auch keinen Schimmel. Wie ich das Umfeld im Haus so ändere das Schimmel keine Chance hat erklärt Baubiologe Harald Weihtrager in seinem Vortrag „Biologische Schimmelbekämpfung“ am Donnerstag, 16. November, in der VHS Rohrbach. Anmeldungen unter judith.auberger@vhsooe.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen