Wenn es im Höschen klingelt, ist es nass

Jedes Kind benötigt unterschiedlich lange, um den Harndrang auch in der Nacht unter Kontrolle zu halten.
  • Jedes Kind benötigt unterschiedlich lange, um den Harndrang auch in der Nacht unter Kontrolle zu halten.
  • Foto: Foto: panthermedia.net / stfotograf
  • hochgeladen von Bezirksrundschau Rohrbach

BEZIRK. Viele Eltern glauben, ihr Kind müsse schon mit drei Jahren nachts trocken sein. Sie setzen sich und ihr Kind damit einem unnötigen Druck aus. Ärzte gehen davon aus, dass Kinder erst mit fünf oder sechs Jahren lernen, ihre Blase auch nachts gut zu kontrollieren. Bettnässen an sich ist keine Krankheit, sondern ein Symptom mit verschiedenen Ursachen. „Häufig handelt es sich um eine Entwicklungsverzögerung bei der kindlichen Reifung. Jedes Kind braucht unterschiedlich lange, bis die-se Reifung abgeschlossen ist“, erklärt Oberärztin Isabelle Hetzmannseder. Sie ist Leiterin der Kinderstation am Landes-Krankenhaus Rohrbach. Die Kontrolle über die Blasenfunktion entwickelt sich meistens um das dritte und vierte Lebensjahr. Mit vier Jahren sind drei Viertel aller Kinder nachts trocken. Weiters zählen 15 bis 20 Prozent der Fünfjährigen, zehn Prozent der Siebenjährigen und ein Prozent der Erwachsenen zu den Bettnässern. Buben sind doppelt so oft betroffen wie Mädchen.

Komplexes System

„Die Vorgänge rund um die Blase zählen zu den komplexesten im Körper. Muskeln und unzählige Nerven koordinieren den Drang, den Harn zu halten. Bei Kindern, die nachts einnässen, ist die Entwicklung dieses Systems noch nicht abgeschlossen. In vielen Fällen wird zu langes Einnässen auch von den Eltern vererbt“, führt Hetzmannseder aus. „Eine weitere Ursache kann eine verminderte Produktion des Hormons ADH sein, das die Harnproduktion einschränkt." Außerdem können Gewohnheiten beim Trinken und beim Toilettengang am Tag die Nässe bei Nacht beeinflussen. „Viele Kinder trinken unregelmäßig und abends zu viel oder huschen meist nur schnell auf die Toilette, sodass ihre Blase nicht ganz leer wird", so die Kinderärztin. Zur Abklärung sollte zunächst über zwei Tage ein Blasen- und Trinkprotokoll geführt werden. Klingelmatten oder Klingelhosen sind eine weitere Möglichkeit. „Diese Unterhose beginnt zu piepen, sobald sie Feuchtigkeit wahrnimmt. Das Kind soll davon wach werden", erklärt die Expertin.

Vorsicht bei Medikamenten

Medikamente empfiehlt Hetzmannseder nur für spezielle Situationen wie bei Schulausflügen: „Die Mehrzahl der Kinder hat durch Tabletten trockene Nächte. Lassen sie das Medikament allerdings weg, beginnt das Einnässen oft von vorn." Hetzmannseder warnt davor, Kinder aufgrund von Bettnässen zu bestrafen oder ihnen zu verbieten, abends zu trinken. „Auch langes Zurückhalten des Harns ist nicht sinnvoll“, ergänzt die Kinderärztin.

Autor:

Bezirksrundschau Rohrbach aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.