Grüne St. Martin
Reges Interesse bei Veranstaltung "Das Gefährlich-Furchtbare – Was war und immer wiederkehrt"

Ludmilla Leitner referierte in St. Martin.
  • Ludmilla Leitner referierte in St. Martin.
  • Foto: Foto: Grüne St. Martin
  • hochgeladen von Annika Höller

ST. MARTIN. Der Pfarrsaal war bis auf wenige Plätze gefüllt. Reges Interesse herrschte beim Vortrag von Ludmilla Leitner zum Thema "Rechtsextremismus in Österreich". Verstörende Bilder und aufwühlende Fakten gaben den Anwesenden Einblick in die „Rechte Szene“ Österreichs und Deutschlands und zeigten auf, wie Jugendliche mit Musik, Mode und rechtem Lifestyle von extremistischen Gruppierungen verführt werden. “Das große Interesse an diesem Thema macht Mut und Hoffnung und zeigt, dass die Bürger sensibel sind für die bedenklichen Entwicklungen und rechtsextremen Umtriebe in Österreich“, so Michael Wöss von den Grünen St. Martin.

Oberösterreich trauriger Spitzenreiter

Statistiken des Innenministeriums zeigen, dass rechtsextreme Tathandlungen im Jahr 2018 österreichweit wieder zugenommen haben. Das geht aus einer Anfragebeantwortung des Grünen Bundesrates David Stögmüller hervor. Seit 2014 fragen die Grünen jährlich bei den jeweiligen Innenministern an, um einen Überblick über rechtsextreme, fremdenfeindliche, rassistische, antisemitische und islamophobe Taten in ganz Österreich zu bekommen. Laut Innenminister kam es 2018 in ganz Österreich zu 1.075 rechtsextremen Tathandlungen, davon waren die meisten, nämlich 732, generell als rechtsextrem einzustufen, 236 als fremdenfeindlich oder rassistisch, 49 Taten als antisemitisch, 22 als islamophob und 36 entsprangen sonstigen Motivlagen. Im Bundesländervergleich ist Oberösterreich einmal mehr trauriger Spitzenreiter. Bei den rein rechtsextremen Tathandlungen sind 152 der österreichweit 732 diesem Bundesland zuzuordnen.

Autor:

Annika Höller aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.