Schlaflos in Tokio
Daniel Allerstorfer drückt Daumen per Live-Stream

Daniel Allerstorfer weilt gerade in Tokio.
  • Daniel Allerstorfer weilt gerade in Tokio.
  • Foto: Foto: Christian Fidler
  • hochgeladen von Annika Höller

Daniel Allerstorfer kann die Bundesliga-Partie seiner UJZ-Kollegen gegen Meister Galaxy am Samstag um 19.30 Uhr aus Tokio nur im Live-Stream verflogen. 

NIEDERWALDKIRCHEN, ST. PETER. Wenn sich UJZ Mühlviertel und Titelverteidiger Galaxy Tigers Wien am Samstag in der Niederwaldkirchner Josef-Reiter-Halle gegenüberstehen, wird Daniel Allerstorfer schon sehr kleine Augen haben. Das Schwergewicht aus St. Peter wird sein Team nämlich nur mittels Daumendrücken unterstützen können, weil er gemeinsam mit dem österreichischen Nationalteam gerade an der über 9.000 Kilometer entfernten Kokushikan-Universität in Tokio trainiert. "Ich werde die Partie selbstverständlich via Live-Stream verfolgen", sagt der 26-Jährige, der sich sehr wohl bewusst ist, dass der Liga-Schlager in seiner Zeitzone erst um 2.30 Uhr in der Nacht beginnt. "Vielleicht ist bis dahin noch ein bisschen was vom Jetlag übrig", schmunzelt Allerstorfer, der nach dem Grand Slam in Baku nun für drei Wochen in Fernost trainiert.

Es bleibt vieles offen

Damit muss das UJZ in der aktuellen Bundesliga-Saison erstmals auf den WM-Siebten Allerstorfer verzichten. Ausgleichende Gerechtigkeit, denn die Gäste aus Wien teilen das Mühlviertler Schicksal, ist mit Marko Bubanja doch auch ein Athlet aus dem Galaxy-Stall mit an der Kokushikan-Universität. Vor der Partie gibt es viele Fragezeichen, wie UJZ-Trainer Martin Schlögl weiß. Fakt ist, dass die favorisierten Tigers heuer bislang ohne Legionär ausgekommen sind und dennoch an der Tabellenspitze stehen. Ob sie am Samstag erstmals in dieser Saison Legionäre aufbieten? "Schwer zu sagen", sagt Schlögl. "Da ist von zwei Legionären bis zu einer C-Mannschaft alles möglich." Offen ist zudem, ob überhaupt Mannschaftsführer Thomas Haasmann nach Niederwaldkirchen kommt. "Er hat gesagt, dass er vielleicht wegen des 40-jährigen Matura-Treffens nicht mit dabei sein kann", sagt Schlögl, für den das aber zweitrangig ist. Fest steht, dass beim Gegner Christopher Wagner (-73) wegen einer Kreuzbandverletzung ausfällt, deshalb Mathias Czizsek von einem Euroapcup-Einsatz in Orenburg (RUS) noch abbeordert wurde. Schlögl: "Die Partie wird jedenfalls eine Wundertüte." Eine Wundertüte, bei der es für das UJZ um mehr geht als für Galaxy. Das sagt zumindest die Tabellensituation, in welcher die Wiener noch mit weißer Weste dastehen.

Beginn um 17.30 Uhr

Der Tag in Niederwaldkirchen beginnt bereits um 17.30 Uhr mit der Zweitliga-Partie zwischen der zweiten UJZ-Mannschaft und die Stiere von PSV Salzburg. Der Truppe rund um Teamleader Peter Pfistermüller dürstet nach zuletzt zwei knappen 6:8-Auswärtsniederlagen nach dem zweiten Saisonsieg. Beim Rundherum legt sich das UJZ bei der letzten Heimpartie vor der Sommerpause voll ins Zeug. Für das vor der Halle aufgebaute Veranstaltungszelt schafft Lukas Lindorfer sogar einen Holzstock zum Nageln heran. "Ich fand das eine super Idee rund um eine Liga-Partie", freut sich der Niederwaldkirchner schon. Schon längst bewährt hat sich indes die Kistensau als kulinarischer Höhepunkt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen