Sattlerei in Frauenhand: Christine Niedersüß sattelt die Pferde

Unter den Gratulanten waren Klara Pöschl (Bezirksvorsitzende Frau in der Wirtschaft), Maria Angerlehner (Landesvorsitzende Frau in der Wirtschaft), Leo Jindrak (WKO Spartenobmann) und WKO-Bezirksstellenleiter Klaus Grad.
17Bilder
  • Unter den Gratulanten waren Klara Pöschl (Bezirksvorsitzende Frau in der Wirtschaft), Maria Angerlehner (Landesvorsitzende Frau in der Wirtschaft), Leo Jindrak (WKO Spartenobmann) und WKO-Bezirksstellenleiter Klaus Grad.
  • hochgeladen von Karin Bayr

ROHRBACH-BERG. "Das Paradies dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde", sagt ein Sprichwort. Dass es von diesem Sprichwort eine erweiterte Vision gibt, erklärte die Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft, Margit Angerlehner, bei ihrem Besuch in Rohrbach-Berg: "Das Paradies der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde, in Gesundheit des Leibes und am Herzen des Weibes."

Sattlerei in 8. Generation

Sie überbrachte die Auszeichnung Unternehmerin des Monats an Christine Niedersüß. Seit 2011 ist sie im klassischen Handwerksunternehmen aktiv. Damit wird in der achten Generation "aufgesattelt". Die 31-jährige hat nach ihrem Studium und der Meisterprüfung 2015 den Betrieb übernommen. Ihr Bruder Markus arbeitet in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens. "Jährlich werden in unserem Betrieb 800 Sättel für Dressur-, Sprung- und Vielseitigkeitsreiten und das dazupassende Zubehör hergestellt", berichtet sie. 80 Prozent der Sättel gehen in den Export. "Fast ein Drittel unseres Umsatzes machen wir in Japan", sagt Niedersüß.

Alles "made in Rohrbach-Berg"

Aber auch in Australien, die USA, Spanien und Deutschland setzt man auf Maßarbeit aus Rohrbach-Berg. Das Haus im Ortskern von Rohrbach-Berg gibt es seit 300 Jahren. "Wir legen großen Wert darauf, dass wir alles hier am Standort produzieren", sagt Niedersüß. Lediglich das benötigte Rindsleder kommt aus Bayern,"weil es in Österreich leider keine Lederfabrik mehr gibt", bedauert Niedersüß. Für das Bekenntnis zum Standort Rohrbach-Berg bedankte sich auch WKO-Obmann Herbert Mairhofer: "Es ist heutzutage selten, dass ein Betrieb mit 21 Mitarbeitern wirklich im Herzen der Stadt produziert."

Harmonie im Reitsport

Harmonie im Reitsport ist das Motto des Unternehmens. Daher tragen alle Sättelserien Namen aus der Musikwelt. Von Sinfonie über Medley bishin zu Overtüre. Etwa 20 bis 24 Arbeitsstunden braucht es, bis ein Sattel fertig ist. In der Sattlerei Niedersüß kennt jeder Mitarbeiter jeden einzelnen Handgriff und Arbeitsschritt. Geforscht wird derzeit an einem neuen Damensattel. Durch die Verwendung von Karbon soll er noch leichter werden. "Wir hoffen, 2018 mit der Produkton starten zu können", sagt Niedersüß und zitiert ihren Vater Karl, der immer betonte: "Es ist leichter für einen Reiter, zehn Kilo abzunehmen, als einen Sattel 100 Gramm leichter zu bauen." Aber die beste Forschung und die besten Produkte sind wenig wert ohne die Mitarbeiter, die sie herstellen. "Unsere Mitarbeiter haben Freude bei der Arbeit und das schlägt sich in der Qualität unserer Produkte nieder", ist die Unternehmerin des Monats überzeugt.

Kinderbetreuungsplätze

Als Chefin weiß Christine Niedersüß, wo erwerbstätige Frauen und Unternehmerinnen der Schuh drückt. "Familie und Beruf sind schwer unter einen Hut zu bringen, für die Kinder sollte es auf jeden Fall genügend Betreuungsplätze geben. Flexiblere Arbeitszeiten sind in diesem Zusammenhang ebenfalls sehr wichtig", sagt sie. Das Thema betrifft sie vor allem als Arbeitgeberin. Im Vorjahr sind gleich sechs ihrer Mitarbeiterinnen in Karenz gegangen.

Zur Sache:
Frau in der Wirtschaft-Bezirksvorsitzende Klara Pöschl: "Wir sind glücklich, eine Unternehmerin in der Region zu haben, die so großen Wert darauf legt, hier zu produzieren. Erfolgreiche Unternehmerinnen wie Christine Niedersüß geben ihrer Region viel zurück, nämlich Arbeit, Wohlstand und Lebensqualtität."

Die Geehrte Christine Niedersüß

bedankte sich bei ihrem Vater und der Famiiie: "Ohne diesen Zusammenhalt wäre das alles nicht möglich", sagt sie.

Autor:

Karin Bayr aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.