20.10.2016, 07:26 Uhr

HTL erweitert den Maschinenpark um eine Fräse

Die neue Fräsmaschine wurde von den Schülern und Werkstattleiter Johann Keplinger eingestellt. (Foto: Foto: privat)
NEUFELDEN. Eine Fräsmaschine unterstützt seit Beginn dieses Schuljahres die Werkstätte der HTL. Gesteigerte Anforderungen bei den verpflichtenden Maturaprojekten machten die neue Maschine notwendig. Ein Großteil der Projektarbeiten erfolgt im Werkzeugbau, wo nicht nur die Maturanten, sondern auch die Schüler der zweiten und dritten Klassen ihre Fähigkeiten zeigen können. Unter der Anleitung von Johann Keplinger (Werkstättenlehrer) stellten die Schüler die neue Maschine auf und richteten sie ein.

Komplizierte Werkstücke bauen

"Die hohen Anschaffungskosten sind immer eine enorme Herausforderung an das Budget der HTL, die mit der finanzkräftigen Hilfe von Partnerfirmen gestemmt werden konnt", sagt Direktor Walter Jungwirth. "Somit können nicht nur in der CNC-Werkstätte, sondern auch im Werkzeugbau komplizierte und hoch anspruchsvolle Werkstücke gefertigt werden."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.