23.11.2016, 00:00 Uhr

Winterzeit ist Apfelzeit

Der braune Apfelkuchen ist schnell gemacht und schmeckt lange gut. (Foto: Foto: panthermedia.net/Milkos)

Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer macht Werbung für das gesunde "Fastfood" Apfel

NIEDERWALDKIRCHEN. Der Apfel ist das Lieblingsobst der Österreicher. 60.868 Tonnen wurden im Vorjahr in Österreich verspeist. Auf etwa 7000 Hektar werden Äpfel kultiviert, die überwiegende Menge kommt dabei aus der Steiermark. "Die oberösterreichischen Apfelproduzenten sind trotz der Spätfröste, glücklicherweise in der Lage, ihre Konsumenten ausreichend mit heimischen Äpfeln versorgen zu können", sagt Rohrbachs Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer. Das hat viele Vorteile: kurze Transportwege, regionale Ware und ein optimaler Reifezustand. Zum Tag des Apfels, der in der Vorwoche gefeiert wurde, hat uns Bezirksbäuerin Hedwig Lindorfer, ihr Lieblingsrezept für einen Apfelkuchen verraten (siehe im Zur-Sache-Kasten).

Gesunde Zwischenmahlzeit

Das bekannte englische Sprichwort "An apple a day, keeps the doctor away" verspricht Wahres: denn Äpfel sind wichtige Lieferanten bioaktiver Substanzen. "Frische Äpfel enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe", sagt Lindorfer. "Die Erntezeit des Apfels ist im Herbst, bei richtiger Lagerung hält dieser mehrere Monate und kann uns so den ganzen Winter lang mit frischen gesunden Nährstoffen versorgen."

Zur Sache:

Rezept-Tipp Brauner Apfelkuchen:
Zutaten: 25 dag Butter, 20 dag Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 5 Dotter, 12 dag fein geriebene Nüsse, 12 dag zerlassene Schokolade, 25 dag Mehl, 1 Pkg. Backpulver, 5 Eiklar, zwei große fein geriebene Äpfel.

Zubereitung:
Butter flaumig rühren, den Zucker, die Dotter und den zerlassenen Schokolade nach und nach einrühren. Mehl, Nüsse, Backpulver, Äpfel und den steif geschlagenen Schnee unterheben. Die Masse in eine befettete und bemehlte Kranzform füllen und bei ca. 180°C eine 3/4 Stunde backen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.