15.09.2014, 09:12 Uhr

Haslachs Befreiungsschlag in der 87. Minute

Brandl (Foto: Foto: Reinhold Prem)
HASLACH. Gegen den SV Kleinzell gelingt Haslach in der 87. Minute der Siegestreffer zum 1:0. In den ersten Minuten gab es ein vorsichtiges Abtasten beider Mannschaften. Die ersten gefährlichen Schüsse auf das Tor hat der SV Haslach durch Paul Schiffbänker und Maximilian Hinterhölzl. In der 21 Minute klärte Tormann Martin Engleder vor einen heranstürmenden Stürmer. Im Gegenzug die gleiche Situation nur vor dem anderen Tor aber auch Tormann Georg Leitner konnte den Schuss abwehren. Kurz vor der Pause hatte nach einem Freistoß Gerald Reitetschläger den Führungstreffer am Fuß doch er vergab.

Kleinzell schießt die Tore nicht
Daher auch kein Tor bis zu Pause, durch die zu schwachen Stürmerleistungen auf beiden Seiten. In der zweiten Halbzeit ist dann Kleinzell 15. Minuten die tonangebende Mannschaft. Die Überlegenheit kann aber nicht in Tore umgesetzt werden. Gegen Ende des Spieles ist aber Haslach wieder spielerisch und vor allem kämpferisch aufgekommen. Den Lucky Punch setzt Paul Schiffbänker in der 87. Minute als er seine Mannschaft mit einem satten Schuss in Führung bringt.
Die letzten Minuten samt Nachspielzeit verlaufen hektisch doch dem SK Kleinzell gelingt kein Treffer mehr.

Glücklicher Sieger
Nach einen typischen Unentschieden Match verlässt der SV Haslach als etwas glücklicher Gewinner das Spielfeld und entführt damit drei Punkte und übernimmt für 24 Stunden die Tabellenführung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.