27.10.2017, 13:00 Uhr

Jakob Rosenberger schlug gegen Dominic Thiem auf

Hobbytennisspieler Jakob Rosenberger schlug gegen Dominic Thiem auf. (Foto: Ö3/Martin Krachler)
HOFKIRCHEN, ALTENHOF. Zehn Ö3-Hörer hatten die Chance beim ATP 500 Turnier in der Wiener Stadthalle gegen Tennisprofi Dominic Thiem anzutreten und ihm ein Ass zu schlagen. Dieser Herausforderung stellte sich auch Jakob Rosenberger aus Altenhof. Die Rechnung ging dem Studenten (Technische Mathematik) aber nicht auf. "Thiem hat bewiesen, dass er zurecht die Nummer sechs der Welt ist. Keiner von uns hatte eine echte Chance", resümiert der Hobby-Tennisspieler Rosenberger. Er spielt für den UTC Altenhof/Hofkirchen in der 1. Klasse Nord A.

Essen in der Spieler-Lounge

Der 22-Jährige hatte am Nationalfeiertag die Chance, die Spiele der Erste Bank-Open in Wien live in der Halle zu verfolgen. "Später haben wir in der Spieler-Lounge zahlreiche Stars wie Pablo Carreño Busta, gesehen und haben neben ihnen zu Abend gegessen", sagt Rosenberger. Nach dem die "Ass-Schläger" den ersten Satz von Dominic Thiem gegen den Franzosen Richard Gasquet live mitverfolgt hatten, ging es für sie ans Aufwärmen. Beim Training am Tag zuvor war Günter Bresnik, der Trainer von Dominic Thiem, zur Stelle und gab dem Altenhofer einige Tipps.

Mit Startnummer eins

"Er hat auch entschieden, dass ich von 20 Teilnehmern unter den besten Zehn bin", sagt Rosenberger. Bresnik war es auch, der dem Altenhofer die Startnummer 1 gab. Nach dem offiziellen Turniertag am Nationalfeiertag, kurz nach 23 Uhr, war es soweit. "Ich war sehr nervös. Wann steht man schon in einer ausverkauften Halle Dominic Thiem gegenüber", sagt Rosenberger. Er hatte zwei Versuche, die leider beide misslungen sind. "Trotzdem hat mich diese Challenge bestärkt, weiterhin gerne Tennis zu spielen, aber sicher nicht als Profi sondern im Hobbybereich", sagt Rosenberger. Er ist froh, sich auf dem Weg zur Uni entschlossen zu haben, sich gleich zur Ö3-Challenge anzumelden. "So eine coole Erfahrung macht man nie wieder", sagt er.


Zur Sache:
Hunderte Tennis-Begeisterte aus ganz Österreich haben sich für diese einzigartige Herausforderung bei der Ö3-Challenge teilzunehmen, angemeldet. Rosenberger schaffte es unter jene 20 Kandidaten, die mit Günter Bresnik trainiert haben. Bresnik hat auch entschieden, welche zehn Kandidaten tags darauf gegen Thiem antreten durften.

Ein Video von der Challenge gibt es auch auf oe3.orf.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.