16.08.2016, 08:11 Uhr

Peter Gruber siegt beim Race Around Austria 1500

Peter Gruber – der Sieger des Race Around Austria 1500 mit seinem Team. (Foto: Foto: Felix Roittner)

Hotelier kämpft mit der Kälte, muss beinahe aufgeben und siegt am Ende.

AIGEN-SCHLÄGL. Peter Gruber bewältigte das Race Around Austria (RAA) 1500, die "kurze" Umrundung Österreichs ohne Westteil. Mit Peter Gruber setzte sich ein erfahrener Teilnehmer nach zwei Tagen 17 Stunden 46 Minuten durch und stellte gleichzeitig einen ganz speziellen Rekord auf. „Ich war im vergangenen Jahr bei der Challenge über 560 Kilometer am Start, auch die lange Distanz über 2200 Kilometer kenne ich bereits, jetzt wollte ich auch das Race Around Austria 1500 absolvieren“, sagt der Geschäftsführer des Vitalhotel Innsholz und des Wellnesshotel Almesberger. "Es war zach und das Wetter war ein Entscheidungsfaktor. Es war einfach so kalt und teilweise gefährlich", resümiert Gruber.

Südsteirische Weinstraße zum Genießen?

"Mich kann nichts mehr brechen seit der Südsteirischen Weinstraße. Sie hat mir alle Lebensgeister geraubt. 25 Prozent Steigung, Schußabfahrt, 25 Prozent Steigung. Nur Wahnsinn auf den Weinbergen und nur kalt, drei Grad, Nebel ich war nur nass", beschreibt Peter Gruber nicht einen Weinausflug, sondern die schwierige Fahrt beim RAA 1500, bei der er beinahe aufgeben musste. Eine leichte Bronchitis machte ihm im Lesachtal zu schaffen. Ohne sein Team, hätte er aufgegeben. "Viele Menschen glauben, dass so ein Rennen ein Egotripp eines Radfahrers ist, aber der ist die unwichtigste Person im ganzen Rennen", sagte Gruber im Ziel. "Wenn der Radfahrer die Karten hinschmeißt und das Team sagt sofort Ja, dann bist du weg. Danke an mein Team, bei uns hat das sehr super funktioniert" sagt Gruber.

Wiederholung 2017 geplant

Gruber ist der erste Athlet beim Race Around Austria, der über alle drei Distanzen am Start war. „Ich kenne diese Veranstaltung von Anfang an und bin dabei auch als Sponsor tätig. Da steckt bei mir sehr viel Herzblut dahinter, deshalb wollte ich das auch unbedingt machen und ich werde auch kommendes Jahr wieder dabei sein“, schmiedet der Hotelier aus Aigen-Schlägl bereits neue Pläne.

Videos im Internet

Videos vom Rennen gibt es auf der Facebook-Seite Race Around Austria oder auf der Facebook-Seite von Peter Gruber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.