Vom "Völkischen Wohlfahrtstaat" in der Stadt Salzburg

Stadtarchiv-Historikerin Sabine Veits-Falk referierte über NS-Sozialpolitik.
  • Stadtarchiv-Historikerin Sabine Veits-Falk referierte über NS-Sozialpolitik.
  • Foto: Stadt Salzburg/AStS
  • hochgeladen von Stefanie Schenker

Wie "Wohlfahrt" und damit auch die Sozialpolitik der Stadt Salzburg während der Zeit des Nationalsozialismus definiert wurde, darüber referierte Stadtarchiv-Historikerin Sabine Veits-Falk am Donnerstag in der Tribühne Lehen. „Nationalsozialistische Sozialpolitik war überwiegend bevölkerungspolitisch und erbbiologisch motiviert. Soziale Diagnosen wurden dabei ins Biologische umgedeutet“, so Veits-Falk.

Vom neuen „Staatlichen Gesundheitsamt für den Stadtkreis Salzburg“ wurden massenhafte medizinische Untersuchungen durchgeführt. Sie wurden als Nachweis der Erbgesundheit für den Bezug von sozialen Leistungen gefordert. Das Gesundheitsamt war auch jener Apparat, der basierend auf rassehygienischen Gesetzen die ersten Schritte bei der Grenzziehung zwischen „erbgesunden, wertvollen“ und „erbkranken, minderwertigen“ Menschen vornahm.

Am 13. November (19.00 Uhr, Tribühne Lehen) referiert Christoph Braumnann zum Thema "Stadtplanung im Nationalsozialismus – Raumordnung, Verkehrsplanung und Wohnungswesen".

Mehr zur Aufarbeitung der NS-Zeit durch die Stadt Salzburg gibt es hier.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Stefanie Schenker aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.